1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

euromaxx highlights

Leben und Kultur in Europa

default

In dieser Sendung:

Internet-Erfolg: Unterwasserfilme aus Finnland

Der Finne Juuso Mettälä dreht mit seinen Freunden in seiner Freizeit Unterwasserfilme, stellt sie anschließend ins Internet und erzielt damit Klick-Rekorde. Der neue Film "Fishing under ice" wurde innerhalb von nur einer Woche auf Videoportalen im Internet mehr als 2,5 Millionen Mal angeklickt. Juuso Mettälä ist Hobbytaucher. Vor drei Jahren kam er auf die Idee, über den gefrorenen See zu laufen, aber unter Wasser, das heißt kopfüber unter dem Eis entlang. Aus dieser Perspektive filmt er seine tauchenden Freunde. Der Trick: Die Taucher können sich mit Luftpolstern unter ihren Anzügen kopfüber unter der Eisdecke halten.

300. Geburtstag: Potsdam feiert Friedrich den Großen

2012 ist das Jahr des Preußenkönigs Friedrichs des Zweiten, besser bekannt als Friedrich der Große, der vor 300 Jahren geboren wurde. Er zog Potsdam seiner Geburtsstadt Berlin vor und baute dort sein Schloss Sanssouci. Viele Plätze und Gebäude in Potsdam erinnern an Friedrich den Großen: Das "kleine" Brandenburger Tor am Luisenplatz, der Alte Markt, die Pracht-Charlottenstrasse und das Holländer Viertel. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten plant ab April die Ausstellung "Friederisiko - Friedrich der Große". Potsdam erwartet 2012 noch mehr Besucher als sonst. Die lassen sich auch begeistern von den Altstadtgassen, den noblen Geschäftszeilen und stilvollen Cafés.

Haute Couture in Paris: Die niederländische Modedesignerin Iris van Herpen

Iris van Herpen entwirft ausschließlich Haute Couture. Mit nur 27 Jahren ist sie eine der jüngsten Designerinnen bei den diesjährigen Haute-Couture-Schauen in Paris. Sie darf bereits zum zweiten Mal in Folge ihre Kollektion präsentieren. Ihre avantgardistischen Kleider erinnern eher an Kunstwerke als an tragbare Mode. Damit steht die Niederländerin für eine neue Richtung der Haute Couture, die Handwerkskunst mit digitaler, futuristischer Technologie verknüpft. Zu ihren Kundinnen gehören die isländische Sängerin Björk und Lady Gaga. Ihre Kollektionen entstehen aus Metallseide, Polyamidpulver oder gesmoktem Leder und werden geklebt und verformt.

Wintersport: Bobfahren im Sauerland

Deutschland ist die Bobnation Nummer Eins. Kein anderes Land hat bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften mehr Medaillen gewonnen als die Deutschen. Im Sauerland auf der sogenannten "Kappe", der Bobbahn in Winterberg, trainieren normalerweise die deutschen Profi-Bob-Sportler. Hier finden regelmäßig Europameisterschaften und Weltcups statt. Die Bahn hat eine Gesamtlänge von 1609 Metern und hat insgesamt 14 Kurven. Aber auch Touristen können auf der "Kappe" Bob fahren. Gästebob nennt sich das: Drei Gäste werden von einem professionellen Piloten in einem Viererbob gefahren - immerhin bis zu 125 km/h schnell.

(s)edition: Digitale Kunst für Jedermann

Die Online Plattform (s)edition macht digitale Kunstwerke erschwinglich und zwar in virtueller Form. International bekannte Künstler wie Damien Hirst, Tracey Emin und Bill Viola machen bereits mit. Für die Internetplattform haben sie digitale Kunstwerke geschaffen, die in limitierter Auflage angeboten werden. Wer bei (s)edition ein Kunstwerk kauft, kann seine Sammlung live auf verschiedenen Abspielgeräte streamen, vom Smartphone über einen Tablet-PC bis zum internetfähigen Fernseher. Downloaden lassen sich die meisten Kunstwerke nicht - aus Schutz vor Datenpiraterie. Die Kunstwerke haben Auflagen von 2.000 bis 10.000 Stück und kosten zwischen sechs und 600 Euro.