1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

euromaxx highlights

In dieser Ausgabe:

Auf Messers Schneide: Der britische Graveur Graham Short
Der Brite Graham Short schafft nach achtmonatiger Arbeit das Undenkbare. Auf der nur einen Hundertstel Millimeter breiten Schnittkante einer Rasierklinge graviert er die Worte "Nothing is impossible“. Der 64-Jährige versteht sich auf Kleinstarbeit. So brachte er beispielsweise das "Vater unser" auf einem Nagelkopf unter. Für derlei Fähigkeiten braucht er eine ruhige Hand und einen trainierten Körper. Euromaxx hat einen der letzten Handwerker seines Fachs in Birmingham getroffen.


Blumenkinder: Die Zwillinge Gisela Getty und Jutta Winkelmann in einer Hamburger Fotoausstellung
Sie zählten Berühmtheiten wie Dennis Hopper, Bob Dylan, Leonard Cohen oder Federico Fellini zu ihren Freunden und Bekannten: die heute 61-Jährigen Zwillinge Gisela Getty und Jutta Winkelmann aus Kassel. Die Groupies und Stilikonen der siebziger und achtziger Jahre sind jetzt als Protagonistinnen einer Fotoausstellung in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen. Titel :„The Twins“. Euromaxx hat die Schwestern in Berlin getroffen.


Schrille Mode: Die Ausstellung „Art & Fashion“ in Wolfsburg
Ein knallrotes Tüllkleid mit Riesenlöchern oder Schuhe aus Wachs: So verrückt kann Mode sein. Das zeigt die Ausstellung „Art & Fashion. Zwischen Haut und Kleid“, die noch bis zum 7. August im Kunstmuseum Wolfsburg zu sehen ist. Das niederländische Duo Viktor & Rolf etwa hat Entwürfe beigesteuert ebenso wie der Belgier Walter van Beirendonck mit seinen Fantasiekostümen. Euromaxx hat sich die Ausstellung angesehen.


Stuhl aus Blech: Der Designer Harry Thaler
Aus einem nur 2,5 mm dicken Stück Alublech formt der Südtiroler Designer Harry Thaler einen Stuhl, den sogenannten „Pressed Chair“. Stabilität gibt ihm das reliefartige Innere. Der Stuhl ist so leicht, dass man ihn mit zwei Fingern hochheben kann. Harry Thaler interpretiert alltägliche Gegenstände witzig und neu, so eine Treppe, deren Stufen aus Schubladen bestehen. Er lebt in London, braucht jedoch die Inspiration durch seine Heimat Südtirol. Dort hat ihn Euromaxx in seinem Studio getroffen.


Wohnen im Schloss – Die Angebote der Agentur Camelot
Camelot hat rund zehntausend Immobilienobjekte in ganz Europa im Angebot– darunter viele Büro- und Fabrikgebäude, aber eben auch leer stehende Schlösser, Burgen, Klöster und Kirchen. Sie werden für nur 200 Euro im Monat vermietet. Der Vorteil für den Eigentümer: Er braucht keine Alarmsysteme zu installieren, die Mieter halten Vandalen und Einbrecher ab und kümmern sich um die Immobilien. 1993 wurde Camelot in den Niederlanden gegründet, im letzten Jahr eröffnete die Agentur auch Filialen in Hamburg und Düsseldorf.