1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

euromaxx highlights

In dieser Ausgabe:

Gefeiert: Wolfgang Joop auf der Pariser Modewoche

Wolfgang Joop hat in Paris seine „Wunderkind“-Kollektion für die Saison Frühling/ Sommer 2011 vorgestellt. Der 66jährige, einer der erfolgreichsten Modedesigner aus Deutschland, hatte Ende der neunziger Jahre sein Erfolgslabel „JOOP!“ verkauft und seine Firma „Wunderkind“ gegründet. „euromaxx“ begleitet den deutschen Modemacher bei seiner Show.

Ausgezeichnet: Rebecca Horn – Preisträgerin des Praemium Imperiale 2010

Sie ist in vielen Disziplinen zuhause: Rebecca Horn ist Bildhauerin, Aktionskünstlerin und Filmemacherin zugleich. Eines ihrer Markenzeichen: Seit mehr als vier Jahrzehnten arbeitet die heute 66jährige mit Gegenständen, die sie mechanisch oder mit Filmtricks zum Leben erweckt. Für ihr Gesamtwerk erhält sie am 13. Oktober in Tokio den weltweit höchstdotierten Preis für zeitgenössische Kunst, den „Praemium Imperiale“. „euromaxx“ mit einem Portrait.

Lebens-Künstler: Arno Stocker ist der „Klavierflüsterer“

Eine beispiellose Karriere: 1956 wird der Deutsche Arno Stocker mit einer spastischen Lähmung geboren. Trotz seiner Behinderung will er mit Musik arbeiten. Mit Arien des italienischen Tenors Enrico Caruso bringt er sich das Sprechen bei, später erteilt ihm die griechische Opernsängerin Maria Callas Gesangsunterricht. Heute arbeitet er als Klavierstimmer und hat nun seine Lebensgeschichte aufgeschrieben: „Der Klavierflüsterer“.

Hochgestapelt: Türme aus Menschen in Tarragona

Wer mitmacht, sollte schwindelfrei und kräftig sein: Alle zwei Jahre werden in der spanischen Stadt Tarragona Türme aus Menschen gebaut. Beim Wettbewerb „Concurs de Castells“ klettern Männer und Frauen in bis zu zehn Ebenen übereinander – ein einzigartiger Wettkampf. In diesem Jahr treten 14 Mannschaften gegeneinander an. „euromaxx“ hat den Bau der menschlichen Pyramiden beobachtet.

Erfolgsrezept: Die Berliner Currywurst

Sie gehört zur deutschen Hauptstadt wie das Brandenburger Tor und der Kurfürstendamm: Die Berliner Currywurst wird von Einheimischen wie Touristen hochgeschätzt. 1949 wurde hier die erste Portion verkauft, inzwischen werden jährlich rund 70 Millionen Currywürste verzehrt. In ihrem Buch „Die Berliner Currywurst“ hat die Autorin Petra Boden den Mythos dieses Snacks untersucht.

Wohnkultur: Das Haus des Künstlers Jan Thorn Prikker

Im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt „Ruhr 2010“ zeigt das Projekt „Route der Wohnkultur“ interessante Wohnungen und Häuser in der Region. Dazu gehört auch das ehemalige Wohnhaus des niederländischen Malers Jan Thorn Prikker. Vor rund einhundert Jahren bezog er in Hagen eine Villa, vor drei Jahren wurde das heute denkmalgeschützte Gebäude von seinen neuen Besitzern aufwendig restauriert. „euromaxx“ hat die heutige Bewohnerin besucht.

Audio und Video zum Thema