1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

Euromaxx Highlights

Euromaxx Highlights vom 30.05.2015

Video ansehen 26:03

Video ansehen

Charakterstudien: Die Tierportraits von Tim Flach

Der Brite Tim Flach sieht das Menschliche im Tier. Sein Talent, Affen, Hunde oder ein Chamäleon so zu fotografieren, dass sie alleine über ihre Mimik und Körperspannung wirken und vermeintlich menschliche Gefühlszustände auszudrücken vermögen, hat ihm zahlreiche Preise beschert. Einer seiner Bildbände hat den Anspruch, über Tierporträts die Evolution abzubilden.

Schnittstelle: Mode zwischen Hightech und Design

Apple Watch, Google Glass, kurzum Wearables treiben zurzeit zahlreiche Entwickler und große Technikfirmen um. Aber auch immer mehr Modeschöpfer nehmen sich des Themas unter dem Schlagwort „Smarte Kleidung“ an. So auch der Niederländer Borre Akkersdijk. Er hat einen Overall entwickelt, der den Träger in einen Hotspot verwandelt, indem er W-Lan aus anderen Quellen empfangen kann.

Weltmusik: Eine App lässt Stars mit Newcomern musizieren

"Wholeworldband" ist eine App, mit der Musiker unabhängig von ihrem Aufenthaltsort zusammen Songs aufnehmen oder komponieren können – so, als stünden sie zusammen im Studio. Unter den registrierten Nutzern sind neben Amateuren und unbekannten Nachwuchskünstlern auch Berühmtheiten wie Singer-Songwriter Passenger, Gitarrist Ronnie Wood von den Rolling Stones oder Stewart Copeland von "The Police".

Denkanstoß: Wie ein Helm das Zeitempfinden verändert

Der Bremer Designstudent Lorenz Potthast hat einen Entschleuniger-Helm entworfen: Sein Träger kann die Umwelt über eine Kamera und einen integrierten Helm verlangsamt wahrnehmen. Die silberne Kugel ist ein Kunstprojekt, das eine uralte Sehnsucht stillen soll: Die Zeit nach belieben zu manipulieren. Und sie ist ein Kommentar zum schnelllebigen Alltag der modernden Gesellschaft.

Burgfest: Eine Schiffstour durchs Obere Mittelrheintal

Die Rheinromantik ist schon lange ein Verkaufsschlager: Die Kulturlandschaft lockt jährlich Tausende von Touristen ins Obere Mittelrheintal, das unter anderem wegen seiner vielen Burgen zum UNESCO-Welterbe gehört. Wer zwischen den Felsen und steilen Rebhängen den Mythos Rhein sucht, muss sich Zeit nehmen und am besten an Bord eines der vielen Ausflugsschiffe gehen.

Audio und Video zum Thema