1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

Euromaxx highlights

Leben und Kultur in Europa

In dieser Ausgabe:

Mailand kurz vor Eröffnung der Expo
Willkommen im neuen Mailand. Pünktlich zur Weltausstellung Expo präsentiert sich die Stadt so naturnah wie nie zuvor: Aus der einstigen grauen Industriezone ist eine grüne Metropole geworden – ganz im Sinne des Expo-Nachhaltigkeits-Mottos „Feeding the Planet, Energy for Life". Der Landschaftsarchitekt Andreas Kipar zeigt uns, wie seine Wahlheimatstadt sich für die Expo schick gemacht hat.

Fotoprojekt: "Red Hot 100" des Briten Thomas Knights
Rothaarige Frauen gelten als sexy – rothaarige Männer hingegen eher als exotische Antihelden. Der Londoner Fotograf Thomas Knights wurde als Kind wegen seiner roten Haare gemobbt. Heute hat er eine Mission: Aus rothaarigen Männern eine coole Marke machen. Für sein Buch „Red Hot 100" hat er die attraktivsten rothaarigen Männer der ganzen Welt fotografiert.

Auf der Suche nach dem perfekten Frühjahrs-Outfit
Vichy-Karo und Boho-Chic, Cut Outs, transparente Stoffe, Rottöne und pures Weiß: Die Frühjahrsmode hängt in den Läden und unsere Reporterin Meike Krüger ist auf der Suche nach einem trendy Outfit. Auf drei verschiedenen Wegen versucht sie zum Ziel zu kommen. Wie sieht Meikes perfektes Outfit aus?

Die finnische Punk-Band Pertti Kurikan Nimipäivät
Spätestens der Sieg der Sängerin Conchita Wurst hat gezeigt, dass die Herzen beim Eurovision Song Contest oft den etwas ungewöhnlicheren Künstlern zufliegen. Vielleicht können Pertti Kurikan Nimipäivät aus Finnland diese Erfolgsgeschichte fortschreiben: Die vier Mitglieder der Punkband aus Finnland leben mit körperlichen und geistigen Behinderungen. 

Die Affichisten um Jacques Villeglé: Frühe Pioniere der Streetart
Sie rissen Plakate in Streifen von den Wänden und erklärten das Ergebnis zur Kunst. Im Paris der 50er Jahre galten die Mitglieder der Künstlergruppe um den heute 89jährigen Jacques Villeglé als subversive Provokateure. Heute sind ihre Werke zu Klassikern geworden, die in Museen wir der Schirn Kunsthalle in Frankfurt am Main gezeigt und als „Pionierarbeiten der Streetart" gefeiert werden.

Audio und Video zum Thema