1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

Euromaxx highlights

Leben und Kultur in Europa

In dieser Ausgabe:

Und Action bitte: Skatevideos von Sebastian Linda
Der Dresdner wurde kürzlich mit dem Webvideo-Preis in der Kategorie "Action“ ausgezeichnet. Es ist einer der wichtigsten Preise für Internetfilmer. In seinem Video "Revenge of the Beasts" hat Sebastian Linda Skater in traumhaften Landschaften und mit eindrucksvollen Kamerabewegungen inszeniert. Das besondere an seinen Filmen ist die "Fliegende Kamera", denn er dreht meist vom Skateboard aus.

Es geht um die Wurst: Deutsche Imbisse erobern das Ausland
Deutsche Imbisse sind schwer in Mode. So auch der Wurstkiosk in Warschau - der inzwischen sogar als Wursttruck durch die Stadt fährt. Vor zwei Jahren wurde er von dem Polen Bernard Rucel gegründet, der in Deutschland zum großen Curry- und Bratwurstfan wurde. Auch der Imbiss „Herman ze German“ in London oder "Die letzte Bratwurst vor Amerika“ an der Algarve in Portugal sind bei Einheimischen wie Touristen der Renner.

Neue Perspektiven: Der Legographer von Andrew Whyte
Der Londoner Fotograf Andrew Whyte hatte ein Jahr lang einen ganz besonderen Begleiter: ein Legomännchen. 365 Tage lang hat er es überall aufgestellt, wo er sich gerade aufhielt und den Ort dann aus der Sicht der Legofigur fotografiert. Ob am Strand oder vor dem London Eye:jeden Tag ist ein neues Bild entstanden - und daraus eine komplette Serie.

Nicht die Bohne: Auf der Barista-WM in Rimini
Die Nachfrage nach Kaffee in Europa hat sich in den letzten Jahren stark verändert: Kaffee muss mehr sein als nur ein starker Wachmacher. Er ist mittlerweile zu einem Genussmittel wie Wein geworden. Deswegen ist die Handarbeit eines Kaffeebrauers gefragter denn je. Im italienischen Rimini gibt es sogar eine eigene Weltmeisterschaft um den besten Barista.

Stadt, Land, Meer: Die Formel 1-Strecke in Monaco
Beim Mitfiebern bei der Formel 1 in Monaco lohnt sich der Blick auch hinter die Leitplanken. Denn die legendäre Rennstrecke führt mitten durch das Herz des Stadtstaates und an interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei. Darunter die Kirche Sainte Dévote, in der Monacos Fürsten traditionell ihre Hochzeitszeremonien feiern.Oder das berühmte Casino. Das Fürstentum ist weit mehr als nur ein Boxenstop: Viele aktive und ehemalige Rennfahrer leben hier.

Audio und Video zum Thema