1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

Euromaxx highlights

Leben und Kultur in Europa

In dieser Ausgabe:

Sterne-Küche: Der neue Guide Michelin "Nordic Countries"
Die skandinavische Gastronomie wird international immer mehr anerkannt. Deshalb widmet sich jetzt auch der Guide Michelin speziell dieser Küche. Sie steht vor allem für kulinarische Experimente mit hochwertigen lokalen Produkten. So entsteht eine ganz eigene und manchmal auch eher deftige Version der Haute Cuisine. Wie bereits in den Vorjahren vergaben die Michelin-Inspektoren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche neue Sterne in Nordeuropa und bestätigten damit den dortigen kulinarischen Aufschwung. Allein drei Auszeichnungen gingen nach Kopenhagen.

Natur-Kunstwerke: Tierfotograf Ingo Arndt
Der deutsche Fotograf Ingo Arndt gehört zu den besten Tierfotografen der Welt. Sechs Monate im Jahr ist er auf Reisen, fliegt für seine Fotos rund um den Globus. Er arbeitet für die Magazine Geo, Stern, National Geographic und BBC Wildlife. Es gibt kaum ein Tier, das er noch nicht vor der Linse hatte. Euromaxx stellt zwei seiner jüngsten Buchveröffentlichungen vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten: "Küstenbären" - über Braunbären in Alaska - und "Architektier", ein Bildband über Tiere als Baumeister.

Insel-Schönheiten: Die Höhepunkte von Gran Canaria
Für viele kältegeplagte Europäer ist Gran Canaria insbesondere im Winter ein beliebtes Urlaubsziel. Außer Sonnengarantie hat die drittgrößte kanarische Insel noch mehr zu bieten: Es gibt ein Hochgebirge, Palmenoasen, Regenwald und die Wüste im Süden. Deshalb gilt Gran Canaria auch als "Kontinent im Westentaschenformat". Das Klima ist mild, bei Tagestemperaturen zwischen 18 und 26 Grad Celsius. Jährlich kommen 2,5 Millionen Urlauber auf die Insel. Sie ist besonders gefragt wegen der Strände rund um die Orte Maspalomas, Playa del Inglés und San Agustín.

Kitsch-König: Das Phänomen Harald Glööckler
Der deutsche Modedesigner Harald Glööckler ist pompös - sein Look ebenso wie die Dinge, die er entwirft. 1994 begann der gelernte Einzelhandelskaufmann damit, erste Modenschauen in Stuttgart zu veranstalten. Auftritte im TV und seine Freundschaft zur italienischen Schauspielerin Gina Lollobrigida bescherten ihm eine immer größere öffentliche Aufmerksamkeit. Vor 14 Jahren zog er nach Berlin, entwarf Kostüme für den Friedrichstadtpalast und Schmuck für Lidl, wurde vom Boulevard geliebt und von einem Berliner Stadtmagazin unter die 100 peinlichsten Berliner gewählt. Harald Glööckler polarisiert. Jetzt eröffnete er in Berlin-Mitte seinen ersten "Lifestyle-Store".

Lasten-Träger: Ungewöhnliche Fahrräder
Immer mehr Räder erobern die Städte - und damit wächst auch die Zahl ungewöhnlicher Modelle. Besonders im Trend liegen sogenannte Lastenräder, die auf den Transport sperriger oder schwerer Dinge ausgelegt sind. In Kopenhagen, nach Amsterdam auf Platz zwei der fahrradfreundlichsten Städte Europas, sind die Cargo-Bikes aus dem Verkehr nicht mehr wegzudenken. Fahrradbauer wie der Kopenhagener Hans Fogh entwerfen moderne Lastenräder, die für viele Dänen zum Auto-Ersatz geworden sind.

Audio und Video zum Thema