1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

Euromaxx Highlights

Leben und Kultur in Europa

Auf dem Seil

Beim 5. Frankfurter Wolkenkratzer-Festival hat der österreichische Extremsportler Reinhard Kleindl einen Weltrekord im "Slacken" aufgestellt: dem Balancieren auf einem zwischen zwei Punkten fixierten Gurtband. Über einem 185 Meter tiefen Abgrund legte er 30 Meter zwischen zwei Türmen eines Wolkenkratzers zurück. Der 32jährige Österreicher ist einer der wenigen „Slackliner“, die von dem Sport leben können.

Auf der Biennale

Die Biennale in Venedig ist für Künstler wie für Kuratoren ein renommierter Ort, um ihre Kunst zu präsentieren. Neben dem Hauptprogramm gehören verschiedene Ausstellungsprojekte zur Biennale. Eine davon ist die Schau "Personal Structures" im Palazzo Bembo, an der 78 Künstler teilnehmen. Das junge Kuratorenteam um den niederländischen Künstler René Rietmeyer hat es bereits zum zweiten Mal geschafft, sich mit dem Biennale-Logo zu schmücken.

Auf dem Festival

Das "Bergen International Festival" in Norwegen ist eines der größten Kulturfestivals Skandinaviens. Für das hochkarätige Programm ausKonzerten, Opern- und Tanzaufführungen sowie Ausstellungen verwandelt sich ganz Bergen in eine Bühne. Der Norweger Marius Neset gilt als eines der größten Nachwuchstalente des europäischen Jazz und ist seit vielen Jahren begeisterter Besucher des Festivals.In diesem Jahr stellt der 27jährige Saxophonist dort sein zweites Album vor.

Auf Picassos Spuren

Das „Museu Picasso“ in Barcelona ehrt in diesem Jahr mit der Sonderausstellung „Yo Picasso“ in seinem 40. Todesjahr den 1973 verstorbenen Maler. Zwar lebte der spanische Künstler nur knapp zehn Jahre in Barcelona, doch war es eine prägende Zeit, ohne die sein Werk nicht zu verstehen ist.Noch heute finden sich überall in der Stadt seine Spuren, die sich auf speziellen Picasso-Stadttouren entdecken lassen. Auch junge Künstler lassen sich in Barcelona nieder, auf der Suche nach „Picasso’s Spirit“.

Auf dem Fluss

Das Peenetal in Mecklenburg-Vorpommern gilt als eine der letzten noch weitgehend unberührten Flusslandschaften Europas. Der Fluss „Peene“ wird daher auch als "Amazonas des Nordens" betitelt. Am besten kann man die atemberaubende Flusslandschaft per Kanutour entdecken: Durch das Schilf der verwilderten Seitenarme, vorbei an Mühlen und Wikinger-Zeugnissen bis nach Usedom.