1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

Euromaxx Highlights

Leben und Kultur in Europa

Unvollendet – Der britische Bildhauer Thomas Houseago

Früher zerstörte der britische Bildhauer Thomas Houseago seine Skulpturen, weil sie niemand geschenkt haben wollte. Heute verdient er mit ihnen viel Geld. Der Aufstieg von Thomas Houseago zum weltweit gefragten Gegenwartskünstler ist in der Kunstszene einer der sagenhaftesten der vergangenen Jahre. Die Preise der Arbeiten von Thomas Houseago haben sich innerhalb von nur zwei Jahren verdreifacht. Im vergangenen Jahr erzielte eine seiner überlebensgroßen Figuren - "Hermaphrodite" – auf der Londoner Kunstmesse Frieze fast 340.000 Euro.

Vielfältig – Individuell schmeckende Biere aus Kleinstbrauereien

Kleinstbrauereien, die edle und/oder nur noch selten gebraute Sorten für einen meist lokalen Markt herstellen, trotzen dem stagnierenden Biermarkt bzw. dem sinkenden Bierkonsum. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Kleinstbrauereien gestiegen. Sie schaffen sich mit individuell schmeckenden Bieren abseits des Massenmarktes eine eigene Zielgruppe. In Berlin gibt es das Restaurant "Das Meisterstück", das auf Biere aus Kleinstbrauereien spezialisiert ist. Inhaber Frank Waldecker und Geschäftsführerin Ines Richter bieten hier ca. 90 verschiedene Biersorten an – 25 davon aus Deutschland.

Funktional – Ein Besuch auf der „Helsinki Design Week“

Vom 06. bis 16. September findet in Finnlands Hauptstadt die "Helsinki Design Week" statt. In diesem Jahr zeigen viele Designer bzw. Label aus anderen europäischen Ländern ihre Arbeiten in Helsinki. Darunter sind auch die Schwedinnen von "Front" oder Boris Berlin von "Komplott Design" aus Dänemark. Einer der finnischen Designer, die ihre Arbeiten auf der "Helsinki Design Week" präsentieren, ist der vielfach preisgekrönte Mikko Paakkanen.

Experimentell – Videokunst in der Oper

Martin Eidenberger ist Videokünstler. Seine Arbeiten sind häufig in Opern- und Theaterinszenierungen zu sehen. Er war beispielsweise schon bei den renommierten Festspielen in Salzburg und Bayreuth involviert. Bewegte Bilder haben Martin Eidenberger schon immer fasziniert. Deshalb hat er sich nach seinem Architektur-Studium in Wien noch für "Multi Media Art" in Salzburg eingeschrieben. Die richtige Entscheidung, wie er heute sagt – und der Erfolg gibt ihm Recht. Gerade arbeitet er an Projektionen für die moderne Oper "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" – eines der komplexesten Werke der Operngeschichte.

Bizarr – Tauchgang in einem versunkenen Dorf

Es ist eine Unterwasserwelt, die noch nicht viele gesehen haben: das 1908 versunkene Dorf im norwegischen Norangsdalen – einem der engsten und steilsten Täler Norwegens, rund 400 Kilometer nördlich von Bergen. Der Norweger Svein Wollstad kommt öfter her, denn in dem  versunkenen Dorf haben Vorfahren seiner Familie gewohnt. Manchmal nimmt er andere Taucher mit hinab in das versunkene Dorf.