1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx highlights

euromaxx highlights

In dieser Ausgabe:

Der Laminat-Schmuck von Bethan Laura Wood

Die britische Designerin Bethan Laura Wood hat ein Faible für eher unscheinbare Materialien. Aus ihnen kreiert sie hochwertigen Schmuck. Aus dem Fußbodenbelag Laminat etwa fertigt sie Armreifen, die wie Perlmutt schimmern oder aussehen, als seien sie aus Holz. Auf Wochenmärkten lässt sie sich inspirieren und sucht die Materialien, mit denen sie arbeitet. In ihrem Londoner Atelier kombiniert die 28-jährige Designerin dann das, was sie auf ihren Streifzügen entdeckt hat, zu Schmuckstücken.

Die Fußballstadien-Malerin Katharina Dietlinger

Fußball und Kunst: Diese zwei Leidenschaften kombiniert Katharina Dietlinger. Die 28-jährige Künstlerin verwandelt Tribünen in mitreißende Ölgemälde. Dafür fotografiert sie Szenen in großen deutschen Stadien und malt sie anschließend in abstrahierter Form in ihrem Atelier in der Oberpfalz. So entstehen farbenfrohe Momentaufnahmen von Fußballspielen. Obwohl ihre Bilder zweidimensional sind, möchte Katharina Dietlinger, dass sie trotzdem plastisch wirken. Deswegen trägt sie die Farbe bis zu drei Zentimeter dick auf die Leinwand auf. Das soll die aufgeheizte  Stimmung im Stadion verdeutlichen.

Der Fußball-Freestyler Jacek Roszkowski

Seit seinem siebten Lebensjahr spielt Jacek Rosztowski Fußball – und freestylt. Der Ballkünstler hält zahlreiche Weltrekorde. Beispielsweise absolvierte er einen 100-Meter-Lauf in 18,06 Sekunden, während er den Ball mit dem Fuß in der Luft jonglierte. Oder sein Rekord aus den 90ern: Jacek Roszkowski schaffte unglaubliche 173 Kopfbälle in 30 Sekunden - ein bisher unerreichtes Ergebnis! Auch bei der EM 2012 ist der 37-Jährige dabei: Er ist im Warschauer Nationalstadium Teil des Showprogramms in der VIP-Lounge. 

Die "documenta"-Stadt Kassel

Alle fünf Jahre verändert die berühmte Kunstausstellung "documenta" das Leben und das Bild von Kassel. Hunderttausende Besucher kommen dann in die hessische Stadt. Für hundert Tage präsentieren mehr als 150 Künstler aus 55 Ländern auf der „documenta 13“ ihre vielfältigen Arbeiten: Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Film und Video, Performances, und Installationen. Einige Bauwerke und Kunstwerke vergangener „documenta“-Ausstellungen sind  geblieben und prägen das Stadtbild von Kassel bis heute.

Der Designer Tillmann Lauterbach

Am Mittwoch eröffnete der Designer Tillmann Lauterbach die Männermodewoche 2012 in Paris. Eine besondere Ehre für den 34-Jährigen, der nach rund zwei Jahren Pause seine aktuelle Kollektion präsentierte. Tillmann Lauterbach, Halbbruder des deutschen Schauspielers Heiner Lauterbach, absolvierte ein Modedesign-Studium an der renommierten Esmod-Modeschule in Paris, die er 2003 als Jahrgangsbester mit Auszeichnung für seine Frauenkollektion abschloss. Anschließend arbeitete er für das französische Label "Plein Sud". 2005 gründete er seine eigene Marke unter eigenem Namen.

Die vegane Küche von Attila Hildmann

Der Berliner Koch Attila Hildmann hat bereits mehrere Kochbücher über vegane Gerichte herausgebracht. Auch sein viertes: "Vegan for Fun" ist sehr erfolgreich. Nach einem Schicksalsschlag beschließt der heute 30-Jährige, sich gesünder und bewusster zu ernähren. Er wird erst Vegetarier, dann Veganer. Das Ergebnis: Innerhalb von zehn Jahren nimmt er 35 Kilogramm ab. Der Veganer beginnt Kochkurse auf einer Videoplattform im Internet zu geben und Kochbücher zu schreiben. Heute ist Attila Hildmann einer der bekanntesten und erfolgreichsten Köche für veganes Essen in Deutschland.