1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

euromaxx extratour

euromaxx city: Vilnius, Litauen

Drei Nationen stritten sich einst um diese Stadt. Napoleon wollte am liebsten eine ihrer meisterlich gebauten Kirchen nach Paris verpflanzen. Vilnius, die Hauptstadt von Litauen.

default

Kathedrale Sankt Stanilaus in Vilnius.

Der südlichste der drei baltischen Staaten war im vergangenen Jahrhundert unter anderem von Polen und Deutschland besetzt und gehörte bis 1990 zur Sowjetrepublik. Vilnius liegt am Kreuzungspunkt dreier kultureller Zonen: Mittel-, Nord- und Osteuropa treffen hier aufeinander und damit auch Einflüsse, deren Vielfalt die Geschichte und das Gesicht dieser Stadt von je her geprägt haben. In der Altstadt von Vilnius finden sich Bauten im Stil der Gotik, italienischer Renaissance und Barock, russische Gebäude im byzantinischen Stil, jüdische Elemente und in den Fundamenten sogar Überreste heidnischer Bauwerke. Als eine der größten historischen Altstädte in Mittel- und Osteuropa gehört Vilnius zum Welterbe der UNESCO. Beliebte Flaniermeile: die Pilies Straße, die älteste Straße in Vilnius, doch Shoppingmekka und Treffpunkt ist das riesigen 'Akropolis' Einkaufszentrum. Mitten in der Stadt gibt es ein ganz besonderes Gebiet: die als Kunst-Aktion ausgerufene Republik Uzupis – oder "Uzupio Res Publika" wie es am Grenzübergang von einem Schilde prangt. Eigentlich ist Uzupis ein Stadtteil von Vilnius wie alle anderen auch, mit rund 7.000 Einwohnern. Doch das "Montmartre von Vilnius" hat sich unabhängig erklärt – von Litauen und von Vilnius. Samt einem Präsidenten, Außenminister, Botschaftern. Durch die Stadt führt uns Sandra Straukaite, Modedesignerin und creative director des jährlichen Modefestivals 'Fashion Infection' in Vilnius.

Audio und Video zum Thema