1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Euro soll schuld an Wachstumsschwäche sein

Im Bundesfinanzministerium wird nach einem Pressebericht die Einführung des Euro für die anhaltende Wachstumsschwäche in Deutschland verantwortlich gemacht. Wie das Hamburger Magazin «Stern» am Mittwoch vorab berichtete, wurde in einer vertraulichen Runde mit Finanzminister Hans Eichel (SPD) und Bundesbankpräsident Axel Weber in der vergangenen Woche sogar über ein mögliches Scheitern der Währungsunion diskutiert. Sprecher von Eichel und Weber bezeichneten die Diskussion als «absurd». Die EU- Kommission nannte den Bericht «lächerlich». Der Euro sackte auf den tiefsten Stand seit mehr als sieben Monaten.

  • Datum 01.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6j0Z
  • Datum 01.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6j0Z