1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EUGh bremst bilaterale Luftverkehrsabkommen aus

Nach Einschätzung der EU-Kommission sind die Luftverkehrsabkommen Deutschlands und sieben weiterer EU-Staaten mit den USA "null und nichtig". Das ergebe sich aus den Urteilen des Europäischen Gerichtshofs zu den so genannten Open-Skies-Abkommen, sagte die EU-Kommissarin für Verkehr und Energie, Loyola de Palacio, in Brüssel. Die Luxemburger Richter hatten die Abkommen weitgehend für rechtswidrig erklärt, weil sie Fluggesellschaften aus anderen EU-Staaten benachteiligten. - De Palacio begrüßte die Urteile als "historisches Ereignis". Sie seien ein wichtiger Schritt hin zu einer europaweit einheitlichen Luftverkehrspolitik und verstärkten den Druck für ein gemeinsames Luftverkehrsabkommen mit den USA.

  • Datum 05.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2o9Y
  • Datum 05.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2o9Y