1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

EU will Ungarn Zugang zum europäischen Getreidemarkt erleichtern

- Proteste vor allem in Österreich

Budapest, 2.5. 2002, BUDAPESTER ZEITUNG, deutsch

Heftige Proteste löste ein Beschluss der EU bei den europäischen Agrarverbänden aus. Ab Juli beabsichtigt die EU für Ungarn im Hinblick auf den Beitritt zur Gemeinschaft den Zugang zum europäischen Getreidemarkt zu erleichtern und weiter zu öffnen. Im Rahmen eines Doppel-Nullabkommens über eine gegenseitige Öffnung der Agrarmärkte werden die zollfreien Lieferkontingente in die EU für die ungarischen Landwirte auf 600.000 Tonnen Weizen und 450.000 Tonnen Mais ausgeweitet. Vor allem die österreichischen Bauern befürchten hier eine Senkung des Getreidepreises infolge der ungarischen Konkurrenz. Besonders im Augenmerk liegt der italienische Markt, der durch die günstige Lage auch für Ungarn große Bedeutung haben wird. (fp)

  • Datum 03.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/29Er
  • Datum 03.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/29Er