1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

EU will enger mit Karibik-Staaten kooperieren

Mit 30 Millionen Euro in den kommenden sechs Jahren will die EU die kulturelle Zusammenarbeit mit den Staaten Afrikas, der Karibik und des pazifischen Raums (AKP-Staaten) fördern. Der EU-AKP-Kulturfonds ist Teil einer jetzt in Brüssel vorgeschlagenen neuen europäischen Kulturstrategie der Kommission.

EU-Entwicklungskommissar Louis Michel sagte, mit dem Fonds könne zum Beispiel auch illegaler Handel mit Kulturgütern aus diesen Ländern bekämpft werden. Ansonsten will die neue Kulturagenda auch die Kooperation der Mitgliedstaaten mit den EU-Institutionen in
kulturellen Angelegenheiten verbessern.

  • Datum 10.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AWlk
  • Datum 10.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AWlk