EU plant Flüchtlings-Gipfel mit der Türkei | Aktuell Europa | DW | 19.02.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

EU plant Flüchtlings-Gipfel mit der Türkei

In der Flüchtlingskrise plant die EU ein Sondertreffen mit der Türkei am 5. März. Das teilte EU-Ratspräsident Tusk nach nächtlichen Beratungen auf dem EU-Gipfel in Brüssel mit.

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hatte seine Teilnahme am EU-Gipfel wegen des Terroranschlags in Ankara abgesagt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte in Brüssel, die europäisch-türkische Übereinkunft zu Bewältigung der Flüchtlingskrise habe weiter Priorität.

Bei Verhandlungen über die britischen Forderungen zur Reform der EU gab es nach den Worten von Donald Tusk Fortschritte. Es liege aber noch viel Arbeit vor den Gipfelteilnehmern. Ähnlich äußerte sich Merkel.

wl/SC (afpe, rtre)