1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

EU kritisiert tschechisch-amerikanisches Investitionsabkommen

– Prag zu Verhandlungen über eventuell notwendige Änderungen des Abkommens bereit

Prag, 14.5.2002, RADIO PRAG, deutsch

Sollte sich erweisen, dass der tschechisch-amerikanische Vertrag über den Schutz und die Unterstützung der Investitionen mit der EU-Rechtsordnung nicht kompatibel ist, wird Tschechien über dessen Änderung verhandeln. Im äußersten Falle werde der Vertrag zum Tag des EU-Beitritts gekündigt. Der Hauptunterhändler für den EU-Beitritt der Tschechischen Republik, Pavel Telicka, sagte dies am Montag (13.5.) dem Rundfunksender BBC. Er wandte sich mit der Bitte an die Europäische Kommission, eine Analyse des Abkommens zu erarbeiten. Die Union wird vor allem durch außerordentlich breite Rechte der US-amerikanischen Investoren in Tschechien beunruhigt. (ykk)

  • Datum 14.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2BKG
  • Datum 14.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2BKG