1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EU-Kommission gibt sich gelassen

Die EU-Kommission sieht durch den hohen Ölpreis dennoch keine Gefahr für die Wirtschaftserholung der Gemeinschaft. Der für Wirtschaft und Währung zuständige neue EU-Kommissar Joaquin Almunia rechnet damit, dass sich die Eurozone weiter erholt und sogar die letzte Wachstumsprognose übertrifft. Die derzeitige Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone für 2004 liegt bei 1,7 Prozent.

  • Datum 20.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Syo
  • Datum 20.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Syo