1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

EU-Haushaltskommissarin: Keinen "blauen Brief" für Deutschland angekündigt

Michaele Schreyer im Interview mit DW-TV

Die Ankündigung eines "blauen Briefs" aus ihrem Hause sei "nicht erfolgt". Das sagte Michaele Schreyer, EU-Haushaltskommissarin, am 18. Januar 2002 in einem Interview mit DW-TV. Das deutsche Staatsdefizit erreichte 2,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und damit fast die im Stabilitätspakt vereinbarte Obergrenze. Den "strikten Konsolidierungskurs" von Bundesfinanzminister Hans Eichel werde die Kommission unterstützen. Eichel habe ein "schweres Erbe übernommen und ist in einer ökonomischen Situation, die von einem Abschwung gekennzeichnet ist", so Schreyer. "Aber es lässt sich nicht feststellen, dass die falschen finanzpolitischen Maßnahmen ergriffen worden wären."
18. Januar 2002
12/02