1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EU-Finanzminister optimistisch

Die Wirtschafts- und Finanzminister der Euro-Zone erwarten für das Jahr 2004 einen deutlichen Wachstumsschub. Die Wirtschaft in den zwölf Staaten der Währungsunion werde im übernächsten Jahr voraussichtlich 2,7 Prozent wachsen, sagte der griechische Finanzminister und amtierende Präsident der Eurogruppe, Nikolaos Christodoulakis nach einem Treffen der Euro-Gruppe. EU-Währungs- Kommissar Pedro Solbes erklärte, die Lage werde sich im zweiten Halbjahr 2003 deutlich verbessern, wenn die Unsicherheiten über einen möglichen bewaffneten Konflikt mit dem Irak und die derzeitige Börsenschwäche verschwunden seien. Für 2003 wird mit einem Wachstum von 1,8 Prozent gerechnet.

  • Datum 03.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2xZW
  • Datum 03.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2xZW