1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EU-Finanzminister in Athen

Die wirtschaftlichen Folgen des Irak-Krieges gehören zu den wichtigsten Themen beim informellen Treffen der EU-Finanzminister am Wochenende in einem griechischen Badeort bei Athen. EU-Finanzkommissar Pedro Solbes erwartet nur ein Prozent Wachstum für die zwölf Staaten der Eurozone in diesem Jahr. Beraten werden soll auch über die Zukunft von EZB-Chef Wim Duisenberg. Er soll bis zu sechs Monate länger auf seinem Posten bleiben, um dem designierten Nachfolger Jean-Claude Trichet mehr Zeit für dessen Gerichtsverfahren zu geben.

  • Datum 04.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Seb
  • Datum 04.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Seb