1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EU-Agrarminister wollen Öko-Verordnung ändern

Bio- und Ökoprodukte könnten schon bald Spuren gentechnisch veränderter Pflanzen enthalten, ohne dass dies angegeben sein muss. Dies wollen die Agrarminister der Europäischen Union laut einem Bericht der Zeitschrift "Focus" - kommende Woche in der neuen EU-Öko-Verordnung festlegen. Ware, die etwa durch Pollenflug kontaminiert ist, muss demnach ab 2009 erst ab einem Schwellenwert von 0,9 Prozent eine entsprechen de Kennzeichnung tragen. Auch sollen veränderte Zusatzstoffe wie Vitamine erlaubt sein, hieß es in der Vorabmeldung vom Sonntag. Gentechnisch veränderte Organismen seien auch künftig nicht in Bio-Lebensmitteln zugelassen. Gleichzeitig fordert die EU laut dem Bericht die Einführung eines neuen EU-Logos für Bio-Produkte. Es solle Ware kennzeichnen, die mindestens zu 95 Prozent ökologisch erzeugt ist. Das würde das Aus für das deutsche Bio-Siegel bedeuten.