1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

Etwas stinkt hier!

Leserbriefe gab es diese Woche vor allem zur Diskussion über den Einsatz deutscher Tornados in Afghanistan, zum Kosovo und zur Frage eines generellen Rauchverbots in Deutschland.

default

Unabhängigkeit für das Kosovo?

Ich bin Kosovar und lebe zurzeit in der Schweiz, aber meine Gedanken sind in meinem Heimatland. Ich denke, die Kosovaren müssen einen unabhängigen und souveränen Staat erhalten. (Morina Esad)

In Serbien muss man einsehen, dass Kosovo de facto schon jetzt unabhängig ist. Die Bevölkerung des Kosovo wird auf circa 1,9 Millionen Einwohner geschätzt - alle wollen, dass Kosovo unabhängig wird. (Alurint Maksutaj)


Merkel-Reise

Frau Merkel darf nicht denselben Fehler machen, den der amerikanische Präsident seit seiner Amtsübernahme macht, nämlich den Iran als "local player" zu ignorieren. Frau Merkel mag allen Grund haben, gebührende Distanz zur iranischen Führung zu demonstrieren, wie will sie aber zur Lösung der Konflikte beitragen, ohne das Gespräch zu suchen. Man kann nicht den Iran dämonisieren und eine Isolationspolitik betreiben, wenn man wahrlich an der Lösung des Konflikts interessiert ist. (Saeid Salehi)


Tornados für Afghanistan?

Tja, langsam aber sicher werden wir Deutsche in die Kriegspolitik der USA verstrickt. Haben wir denn so wenig Persönlichkeit, dass wir strammstehen und wie kleine Soldaten parieren, sobald ein kranker Kriegsentfacher wie Herr Busch die Trommeln schlägt? Die Amerikaner haben die Kriege in Afghanistan und den Irak aus illegalem, eigennützigem Interesse, ohne Grund, angefangen... und jetzt müssen deutsche Soldaten für die USA sterben und diesen Leuten die Kastanien aus dem Feuer herausnehmen? Etwas stinkt hier! (Manfred Mertens, Santa Cruz, Bolivien)

Deutschland und Europa müssen Abstand nehmen von den Kriegen der USA. (Wilhelm Waldstein, Vancouver Island, Kanada)

Natürlich! Wenn man Weltmacht sein will, dann muss man auch wie eine Weltmacht handeln. Ähnlich gilt das auch für die Mitglieder eines Bündnisses. Es gibt kein Verstecken. (Hans Niehus)


Nahost-Konflikt

Der Staat Israel als solcher (dessen Regierungen) war schon immer ein knallharter Verhandler und nicht alle Agreements, die nach langen Jahren international abgeschlossen wurden, sind eingehalten worden. Die gewählte Hamasregierung agiert ähnlich unflexibel in Sachen Anerkennung Israels. Meine Meinung ist jedoch, dass Hamas Israel sofort anerkennt, wenn die Grenzen von 1966/67 von Israel anerkannt werden. Die beiden Seiten müssten einfach miteinander reden. (Erich Wille)


Generelles Rauchverbot

Ein Rauchverbotsgesetz für alle öffentlichen Räume ohne Ausnahmen sollte ohne weitere Verzögerung in allen deutschen Bundesländern eingeführt werden. Es ist höchste Zeit, dass Deutschland tut was andere Länder bereits vor Jahren und einige vor Jahrzehnten eingeführt haben. (H.H. Fehse)

Sosehr ich als Nichtraucher für ein Rauchverbot bin an allen Stellen, an denen auch Unbeteiligte belästigt und geschädigt werden können, ebenso sehr bin ich gegen ein generelles Rauchverbot. Wenn man hier wirklich etwas für die "Volksgesundheit“ tun wollte, dann müsste man auch die Produktion von Zigaretten verbieten - was aber dem Finanzminister wegen des Steuerausfalls sicher gar nicht gefiele! Man müsste es dann auch unterlassen, den Anbau von Tabak in Deutschland weiterhin zu subventionieren - der Anbau von Mohn (Opium) und THC-haltigem Hanf (Haschisch) wird ja schließlich auch nicht subventioniert. (Martin Flemming)

Nur ein Rauchverbot in allen der Öffentlichkeit zugänglichen Orten, nicht nur in geschlossenen Räumen (!), bringt wirklichen Nichtraucherschutz. Wer weiter rauchen will, soll das tun - in einem Raucherraum ohne Lüftung und als Mitglied einer eigenen Raucherkrankenversicherungsgemeinschaft. (Reiner Schade)

  • Datum 10.02.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9pg9
  • Datum 10.02.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9pg9