1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Estland: Siim Kallas

Siim Kallas hat bereits Regierungsverantwortung als Ministerpräsident von Estland getragen. Er verfügt damit über eines der wichtigsten Kriterien für die Auswahl von Präsidenten der EU-Kommission.

default

Siim Kallas

Ex-Kommunist

Der Este Sim Kallas machte als Politiker bereits in der Sowjetunion Karriere. Der am 2. Oktober 1948 in Tallinn geborene Kallas wurde 1972 Mitglied der estnischen Kommunistischen Partei. 1975 trat er als Finanzspezialist in das Finanzministerium der damaligen Estnischen Sozialistischen Sowjetrepublik ein. 1990 verließ Kallas die Kommunisten, ein Jahr bevor der baltische Staat seine Unabhängigkeit erlangte.

Studium

Kallas ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er besuchte in Tallin die Schule und studierte danach Wirtschafts- und Finanzwissenschaften an der Universität Tartu in Estland. Von 1991 bis 1995 wirkte er als Präsident der Bank von Estland, der Notenbank Estlands. In dieser Position war er maßgeblich beteiligt an der Festigung der Wirtschaft seines Landes. Er unterstützte die feste Bindung der Landeswährung (Estnische Krone) an die D-Mark.

Politik

Von 1994 an mischte sich Kallas wieder in die Politik ein. Ein Jahr später wurde er stellvertretender Ministerpräsident und im Januar 2002 Ministerpräsident. Nach den Parlamentswahlen gelangte Kallas' Reformpartei erneut in Regierungsverantwortung; jedoch lehnte er selbst eine Beteiligung an der Regierung ab. Am 10. April 2003 wurde sein Nachfolger Juhan Parts dieses Amt. (mas)