1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

ESC 2016 in Deutschland?

Der Eurovision Song Contest könnte im kommenden Jahr auch ohne deutschen Sieg in Deutschland stattfinden - nämlich dann, wenn Australien am Samstag den internationalen Musikwettbewerb gewinnt.

Wenn die deutsche Kandidatin Ann Sophie den ESC gewinnen sollte, wäre Deutschland im kommenden Jahr der Ausrichter des Wettbewerbs. So schreiben es die ESC-Regeln vor. Sollte aber Australien gewinnen, würde der ESC 2016 trotzdem in Europa stattfinden. Ausrichter wäre in diesem Fall möglicherweise der deutsche Sender NDR in Kooperation mit dem australischen Sender SBS, teilte die Europäische Rundfunkunion (EBU) an diesem Dienstag, dem Tag des ersten Halbfinales, mit.

Gute Chancen für Guy Sebastian

Für Australien tritt der Sänger Guy Sebastian (Artikelbild) mit dem Song "Tonight again" an. Europäische Buchmacher rechnen dem Titel gute Chancen aus, auf die vorderen Plätze zu kommen. Die Aussichten für Ann Sophie stehen - den Wettbüros zufolge - deutlich schlechter. Australien ist in diesem Jahr erstmals beim ESC dabei. Grund für die - voraussichtlich einmalige - Teilnahme Australiens ist die große ESC-Fangemeinde auf dem kleinen Kontinent. Nur im Falle eines Sieges, darf Australien seinen Titel verteidigen.

Australien muss sich neben dem Vorjahressieger Österreich, und den "Big Five" Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien nicht mehr in den Semi-Finals für das große Finale in Wien am kommenden Samstag (23.05.2015) qualifizieren, sondern ist automatisch beim 60. Eurovison Song Contest dabei.

rey/pg ( dpa, AFP, ESC)

Die Redaktion empfiehlt