1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Erziehungslager in Frankreich

Deutschland diskutiert über Erziehungslager für kriminelle Jugendliche. In Frankreich existieren solche Anstalten schon seit mehreren Jahren – zum Beispiel in der Nähe von Le Mans, im Westen Frankreichs.

Die Ansicht der dreistöckigen Erziehungsanstalt

La Rouvelière bietet kriminellen Jugendlichen eine neue Zukunft

Die Erziehungsanstalt La Rouvelière wird von Kameras bewacht. Sie ist das Zuhause von elf kriminellen Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren. Sie sind Wiederholungstäter mit vielen Strafen und wohnen für sechs Monate in La Rouvelière. Nach zweimonatigem Ausgehverbot dürfen die Jugendlichen am Wochenende ihre Familien besuchen. Nach der Entlassung haben sie die Möglichkeit ein Praktikum oder eine Ausbildung zu machen.

Elf Erzieher betreuen die Jugendlichen bei ihren Tätigkeiten, von der schulischen Erziehung bis zum Sport, von der Arbeit in den Werkstätten bis zur psychologischen Beratung. Das Gelände und die Räume müssen die Jugendlichen selbst sauber halten. Geld, Handys und Musikgeräte sind verboten. Viermal am Tag bekommen sie Zigaretten von den Erziehern. Sie dürfen einmal in der Woche fünf Minuten mit ihren Eltern sprechen.

Viele der Jugendlichen fügen sich den Vorgaben problemlos. Der blonde Julien sagt: "Wenn man hier sechs Monate verbringt, hilft das, ein Praktikum zu finden, nachher kannst du auch eine Ausbildung machen, es ist nicht wie das Gefängnis, wo du deine Haft nur absitzt und wieder rauskommst."

Die Strenge und die intensive Betreuung eines jeden Jugendlichen scheinen zu funktionieren. Nach Angaben des Justizministeriums werden 62 Prozent der Jugendlichen im ersten Jahr nach ihrer Entlassung nicht rückfällig.

GLOSSAR

Erziehungslager, das – ein Haus, in dem kriminellen Jugendlichen gesellschaftliche Werte vermittelt werden; z.B. Disziplin

Anstalt, die – ein öffentliches Gebäude, in dem Menschen Hilfe bekommen

Wiederholungstäter, der – jemand, der eine verbotene Handlung mehrmals macht

Ausgehverbot, das – die Regel, ein Haus oder Gelände nicht zu verlassen

Entlassung, die – hier: das Verlassen eines Erziehungslagers nach einer bestimmten Zeit

Praktikum, das – auf eine bestimmte Zeit begrenzte Tätigkeit in einem Betrieb zum Kennenlernen des Berufs

Ausbildung, die – das Erlernen eines Berufs

jemanden bei etwas betreuen – jemandem bei etwas helfen

Werkstatt, die – ein Gebäude, in dem Dinge hergestellt und repariert werden

psychologische Beratung, die – ein Gespräch, bei dem jemandem geholfen wird, der seelische Probleme hat

Vorgabe, die – die Regel

sich etwas fügen – mit etwas einverstanden sein

Haft, die – die Zeit, die jemand im Gefängnis verbringt

etwas absitzen – umgangssprachlich für: warten, bis etwas vorbei ist

Justizministerium, das – eine Behörde, die Gesetze anwendet

rückfällig – hier: wieder eine Straftat begehend

Fragen zum Text

Wie viele Monate wohnen die Jugendlichen im Erziehungslager La Rouvelière?

1. zwei Monate

2. sechs Monate

3. zwölf Monate

Nach ihrer Zeit in La Rouvelière haben die Jugendlichen die Möglichkeit …

1. eine Reise zu machen.

2. ihre Familie zu besuchen.

3. eine Ausbildung zu beginnen.

Wenn jemand rückfällig wird, dann …

1. fällt er/sie auf den Rücken.

2. macht er/sie eine Straftat wieder.

3. begeht er/sie keine Straftat.

Arbeitsauftrag

Schauen Sie sich das Video "Trainingscamps für kriminelle Jugendliche" an. Beantworten Sie dabei folgende Fragen:

Was hat der Trainingsleiter Lothar Kannenberg in seiner Vergangenheit gemacht?

Was mögen die Jugendlichen an Lothar Kannenberg?

Welche Wünsche haben die Jugendlichen an das Trainingscamp?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads