1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hin & weg

Erzgebirge - vorweihnachtliche Traditionen

Im der ehemaligen Berbauregion des Erzgebirges wird Weihnachten vor allem als Lichterfest gefeiert. Von Gefahr und Nacht umgeben, spielte das Licht im Leben der Bergleute eine ganz besondere Rolle.

Video ansehen 05:17

Die traditionelle Erzgebirgsweihnacht dauert sechs Wochen, vom 30. November, dem Andreastag, bis zum Dreikönigstag am 6. Januar. In dieser Zeit sieht man allerorten Schwibbogen und Krippen, Engel und Bergleute als Lichtträger, Drehspinnen und Pyramiden. Tausende von Lichtern leuchten in den Häusern und Gassen. Einer der Höhepunkte der vorweihnachtlichen Festzeit ist das Schneeberger Lichtelfest mit der großen nächtlichen Bergparade und dem Abschlusskonzert der Bergkapellen. Zu den vielen sehenswerten kleinen Orten, die das Mittelgebirge prägen, gehören Annaberg-Buchholz und Seiffen, dass für sein traditionelles Holzspielzeug weltberühmt ist. Außerdem zählt der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt mit seiner über 475-jährigen Tradition zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Sachsen.