1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlandtour

Erzgebirge – Traditionen zur Weihnachtszeit

Im Erzgebirge wird Weihnachten als Lichterfest gefeiert. In der früheren Bergbauregion arbeiteten die Menschen unter Tage umgeben von Gefahr und Dunkelheit. Lichter waren für sie Wegweiser und Zeichen der Hoffnung.

Erzgebirge

Erzgebirge

Sechs Wochen dauert die Erzgebirgsweihnacht, vom 30. November, dem Andreastag, bis zum Dreikönigstag am 6. Januar. In dieser Zeit sind überall in der Region Schwibbögen und Krippen, Engel und Bergleute als Lichtträger, Drehspinnen und Pyramiden aufgestellt. Tausende von Lichtern erhellen Häuser, Plätze und Gassen. Das Schneeberger “Lichtelfest“ mit der großen nächtlichen Bergparade und dem Abschlusskonzert der Bergkapellen ist ein Höhepunkt in den festlichen Wochen vor dem Fest. Viele sehenswerte kleine Orte prägen das Erzgebirge. Darunter Annaberg-Buchholz und Seiffen, weltberühmt für ihr traditionelles Holzspielzeug. Der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt wird schon seit fünf Jahrhunderten gefeiert. Er gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen.

Video ansehen 05:17

Das Erzgebirge im Video

Audio und Video zum Thema