1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Erstmals Verlust bei UBS

Erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat die Schweizer Großbank UBS wie angekündigt einen Verlust eingefahren. Das Minus für 2007 beläuft sich unter anderem als Folge der internationalen Kreditkrise nach endgültigen Zahlen auf 4,38 Milliarden Franken (2,71 Mrd Euro), wie die größte Bank der Schweiz am Donnerstag mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte der Gewinn noch bei 12,2 Milliarden Franken gelegen. Analysten zeigten sich in ersten Reaktionen beruhigt. Als Unsicherheitsfaktor jedoch gilt, dass bei der UBS im Geschäft mit zweitrangigen US-Hypothekenkrediten (Subprime) weiterhin Positionen von rund 27,6 Milliarden Dollar (fast 19 Mrd Euro) in den Büchern stehen.