1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Erstmals steht ein Tscheche wegen Propagierung des Kommunismus vor Gericht

Prag, 26.8.2001, 0900 GMT, TSCHECHISCHER RUNDFUNK 1, tschech.

Erstmals in der Geschichte der Tschechischen Republik steht jemand wegen Propagierung des Kommunismus vor Gericht. David Pecha, dem die Propagierung einer gegen Menschenrechte und -freiheiten verstoßenden Bewegung, Verleumdung und das Schüren von Angst zur Last gelegt wird, steht in Sumperk (Ostböhmen) vor Gericht.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft lobpreiste Pecha die kommunistische Ordnung und rief in der Zeitschrift "Pochoden" zur Rückkehr der alten (kommunistischen - MD) Herrschaft auf. Nach der Spaltung der Tschechoslowakei (Anfang 1993) hatte er auch zehn führende Politiker als Kriminelle und Verräter tituliert. (TS)

  • Datum 27.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/40xf
  • Datum 27.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/40xf