1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Erstmals Frau an der Spitze des Literaturnobelpreis-Komitees

Man stelle sich vor, die Ritter der legendären Tafelrunde wären von einer Frau angeführt worden. Undenkbar? Beim schwedischen Literaturnobelpreis-Komitee ist seit dem 1. Juni 2015 etwas in der Art passiert.

Mit Sara Danius führt erstmals in der über 200-jährigen Geschichte eine Frau die Schwedische Akademie für den Literaturnobelpreis. Damit ist sie Chefin der Jury, die über dessen Vergabe entscheidet. Die Stockholmer Literaturwissenschaftlerin und Ästhetik-Professorin folgt in der Funktion als Ständige Sekretärin dem Historiker und Schriftsteller Peter Englund nach. Der hatte dem 18-köpfige Gremium seit 2009 vorgestanden.

Künftig mehr Frauen als Preisträgerinnen?

Medaille Alfred Nobel

Eine Medaille mit dem Konterfei von Alfred Nobel (Nobel-Museum, Stockholm)

Ob sich durch die Frau an der Spitze der Jury eine Trendwend bei der Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger ergibt, wird künftig gespannt beobachtet werden. Immerhin sind seit 1901 erst 13 Frauen mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet worden. Außerdem ist die 53-Jährige deutlich jünger als die meisten Mitglieder des Komitees. Der Altersdurchschnitt der auf Lebenszeit ernannten Juroren liegt bei über 70 Jahren.

kk/nf (dpa, rp-online)