1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Erstes Solarboot beendet Weltreise

Allein mit Sonnenenergie betrieben hat ein Schweizer Katamaran nach einer Weltumrundung wieder seinen Ausgangshafen Monaco erreicht. Die fünf Besatzungsmitglieder legten rund 60.000 Kilometer zurück.

Zum ersten Mal hat ein Solarschiff die Welt umrundet. Die 31 Meter lange "MS Tûranor PlanetSolar" legte am Freitag nach einer mehr als 19-monatigen Reise im Hafen des Fürstentums Monaco an. Dort war der im norddeutschen Kiel gebaute Katamaran am 27. September 2010 gestartet.

Leistungsstarke erneuerbare Energien

Nach Angaben seiner Besitzer durchquerte das 95 Tonnen schwere Schiff mit den Crewmitgliedern aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz auf seiner Reise alle Weltmeere. Es gilt mit einer Solarzellen-Fläche von 537 Quadratmeter als weltweit größtes seiner Art und bietet Platz für 40 Personen. Die Solarzellen lieferten nicht nur den Strom für den Motor, sondern auch für alle Geräte an Bord wie den Computer und den Wasserkocher.

Hinter dem Projekt "PlanetSolar" steht als Gründer der Schweizer Raphaël Domjan. Er wollte mit der Fahrt weltweit für erneuerbare Energien werben und der Forschung Impulse geben.

pg/nis (dpa, dapd, afp)