1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Syrien-Krieg

Erster Hilfskonvoi erreicht befreite Teile von Dair as-Saur

Drei Jahre musste die Bevölkerung der ostsyrischen Stadt auf humanitäre Hilfe warten. Nur zwei Tage nachdem die Armee den Belagerungsring des IS durchbrochen hatte, erreichte ein großer Lastwagenkonvoi Dair as-Saur.

Syrien Hilfskonvoi Roter Halbmond Red Crescent (Getty Images/O.Kadour)

Hilfskonvoi des "Roten Halbmonds" für die syrische Stadt Fuaa im April 2016

"Dies ist der erste Konvoi mit Lebensmitteln, der seit fast drei Jahren in die Stadt gelangt", sagte Muin al-Akl von der Syrischen Handelsvereinigung. Insgesamt 40 Lastwagen mit etwa 1000 Tonnen Hilfsgütern seien in der Stadt eingetroffen, bestätigten die staatlichen Medien des Landes. Ein weiterer Konvoi mit Lebensmitteln und Kleidung wird demnach in den kommenden Tagen in Dair as-Saur erwartet. Zudem seien Krankenwagen und Medikamente auf dem Weg.

Die Truppen von Präsident Baschar al-Assad stehen in der einstigen Bastion des sogenannten "Islamischen Staats" (IS) kurz vor dem Sieg über die Terrormiliz, die noch Teile im Westen von Dair as-Saur und rund um den Militärflughafen beherrscht. Die syrische Armee und verbündete Milizen hatten am Dienstag den Belagerungsring des IS im Osten durchbrochen. Bis zu 100.000 Menschen waren dort in zwei Enklaven am Euphrat eingeschlossen.

Syrien Deir ez Zor Deir Ezzor Zerstörung Stadt (Getty Images/AFP/A. Aboud)

Zerstörter Straßenzug in Dair as-Saur im Jahr 2014

Hilfe bislang nur aus der Luft

Seit 2014 mussten die Menschen in Dair as-Saur ohne regelmäßigen Zugang zu Lebensmitteln oder Medikamenten leben. Die Regierungstruppen hatten nur gelegentlich per Hubschrauber Güter in die Stadt bringen können. Den Vereinten Nationen gelang es in größeren Zeitabständen immer wieder, von Flugzeugen aus kleinere Mengen Lebensmittel über der Stadt abzuwerfen.

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Dair as-Saur gehört zu den letzten Bastionen der IS-Terrormiliz in Syrien. Ziel ist die völlige Rückeroberung der Stadt, um dann bis zur Grenze zum Irak vorzustoßen. Parallel zu diesen Gefechten versucht eine kurdisch-arabische Allianz mit Unterstützung der USA, das als IS-Hauptstadt geltende Al-Rakka einzunehmen.

qu/jj (dpa, afp)

 

Die Redaktion empfiehlt