1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Erste schwarze Primaballerina in New York

Nach den häufigen Vorfällen von Rassismus und Gewalt, feiert das klassische Ballett eine gute Nachricht: Das American Ballet Theatre ernannte seine erste schwarze Primaballerina in seiner 75-jährigen Geschichte.

Wenige Tage nach ihrem Solo-Debüt in der Aufführung Schwanensee gab die Balletkompanie die Personalentscheidung bekannt. Im Ballett-Repertoire gehört Tschaikowskis Schwanensee zu einer der wichtigsten Rollen ."Seit ich 13 bin, ist das mein Traum," sagte Misty Copeland gerührt in einer Pressekonferenz in New York. Copeland, geboren in Kansas City und aufgewachsen in Kalifornien, fügte hinzu: "Viele junge, schwarze Tänzer und Tänzerinnen hören sehr schnell wieder auf, weil sie merken, dass sie keine Aussicht auf Karriere haben. Ich hoffe, das wird sich ändern."

Copeland ist nun die erste afro-amerikanische Primaballerina am American Ballet Theatre (ABT) in New York. Dort tanzt die 32-Jährige seit 2001; seit 2007 ist sie Solotänzerin. Sie ist die zweite in dieser Position am ABT, nach Desmond Richardson, der 1997 erster schwarzer Solotänzer wurde.

Die Kalifornierin ist in den USA ein Star

Schon vor ihrer Ernennung zur ersten schwarzen Primaballerina hat Misty Copeland es geschafft, Ballet einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Und sie ist nicht nur auf der Ballett-Bühne erfolgreich - eine Seltenheit, wenn man bedenkt, dass Balletttänzerin ein Vollzeit-Job ist. Das Time Magazine wählte sie als eine der einflussreichsten Personen 2015. Ihre Lebenserinnerungen "Life in Motion: An Unlikely Ballerina" (Leben in Bewegung: ein unübliche Ballerina) wurde in den USA zum Bestseller. Auch in einem Musikvideo des Musikers Prince, sowie in einem Werbespot für Sportkleidung tritt Copeland auf.

"In der Welt des Ballett, in der Schwarze unterrepräsentiert sind, hat Misty bereits einen historischen Einfluss," sagte Damian Woetzel, ehemaliger Meistertänzer am New York City Ballet und jetziger Leiter des Vail International Tanzfestivals.

kbm/ct/az (ap, rtr)