1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gegen die britische Tradition

Erste Frau führt die königliche Leibwache

Eine kanadische Soldatin schreibt in Großbritannien Geschichte: Megan Couto kommandierte zum ersten Mal die königliche Leibwache von Queen Elizabeth II..

Das Publikum vor dem Buckingham Palace in London staunte, als zum ersten Mal in der Geschichte Großbritanniens eine Frau an der Spitze der königlichen Leibwache gestanden hat. Die kanadische Soldatin Megan Couto führte die täglich um elf Uhr Ortszeit stattfindende Zeremonie "Changing of the Guard" vor dem Buckingham Palace in London an, wie das britische Verteidigungsministerium und der Palast mitteilten.

Großbritannien London Erste Weibliche Kommandeurin Queens Guard (Foto: picture-alliance/PA Wire/J. Stillwell)

Couto darf die Royal Guards führen, Britinnen nicht

Für 24 Stunden übernahm die 24-Jährige das Kommando. "Es ist eine riesige Ehre, das zu tun und aufregend, hier in London Dienst zu leisten", sagte sie der königlichen Mitteilung zufolge. Vor der täglich stattfindenden Zeremonie sagte sie dem kanadischen Sender CBC: "Es ist einfach ein weiterer Tag im Dienst. Aber es ist schon ein ziemlich besonderer für mich." Weiter sagte sie: "Ich bin nicht sehr aufgeregt. Wir haben viel geübt und jeder weiß, was zu tun ist. Ich muss mich nur darauf konzentrieren, dass ich die richtigen Kommandos sage."

Regiment der Prinzessin

Couto kann nur als erste Frau an der Spitze der Garde stehen, weil sie Kanadierin ist. Das britische Heer lässt keine Frauen in Kampfpositionen zu - dazu zählt auch die Leibwache von Queen Elizabeth II. Couto gehört zum zweiten Bataillon der leichten Infanterie der kanadischen Prinzessin Patricia an. Prinzessin Patricia wurde 1886 geboren und ist die Tochter von Prinz Arthur, dem dritten Sohn der britischen Königin Viktoria. Das Bataillon ist in der kanadischen Provinz Manitoba stationiert. Dieses wurde zur Feier des 150-jährigen Jubiläums der Gründung Kanadas nach London entsandt und dient derzeit auf Einladung von Queen Elizabeth II. als königliche Garde.

pab/uh (afp, dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema