1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Erst bewundert, dann verbrannt

Eine Skulptur, die den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi parodiert, der ein Bad mit drei halbnackten Frauen nimmt (Foto: picture-alliance/dpa)

Mehr als 760 riesige Figuren aus Holz und Pappmaché sind in der ostspanischen Metropole Valencia zum diesjährigen "Fallas"-Fest aufgestellt worden. Die bunt bemalten Skulpturen in der Hafenstadt zeigen in diesem Jahr unter anderem den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, der ein Bad mit barbusigen Schönheiten nimmt. Zum Abschluss des traditionellen Volksfestes werden die Figuren im Wert von 9,4 Millionen Euro in Flammen aufgehen. Die Figuren waren traditionsgemäß in monatelanger Kleinarbeit angefertigt worden. Der Ursprung des "Fallas"-Festes, das auch für seine Feuerwerksspektakel bekannt ist, geht auf einen mittelalterlichen Brauch zurück: Am Josephstag (19. März) räumten die Zimmerleute ihre Holzlager aus und verbrannten das Gerümpel auf der Straße. (nis/dpa)

Audio und Video zum Thema