1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Erfahrungsaustausch macht Georgiens Landwirtschaft zukunftssicher

Klimawandel und Misswirtschaft haben dem georgischen Boden massiv zugesetzt. Sein Erhalt ist die Hauptaufgabe der Landwirte. Doch die Mittel zum Erhalt des wertvollen Guts müssen gelernt sein. Deutsches Know-how hilft.

Video ansehen 06:08

Die Reportage ansehen

Projektziele: Bodenerhaltung und Zukunftssicherheit durch nachhaltige Bewirtschaftung und Zusammenarbeit in allen Bereichen, von Anbau bis Verkauf
Projektmaßnahmen: Aus- und Fortbildung, nachhaltige Waldbewirtschaftung und Landwirtschaft, regionale Zusammenarbeit
Projektvolumen: bis zu 15 Millionen Euro bis zum Jahr 2015

Georgien verliert durch den Klimawandel seinen Ackerboden. Regen und Wind tragen die wertvolle Erde ab, weil Waldrodungen und Überweidung bereits seit Jahrzehnten dem Boden seine Stabilität genommen haben. Es drohen Ernteeinbußen und eine Verarmung der Bevölkerung. Neu angepflanzte Bäume und Windschutzstreifen bieten dem Wind nun Paroli und stabilisieren die Böden. Wie das geht, erfahren georgische Landwirte von ihren deutschen Kollegen. Abgucken lautet die Devise, denn die georgischen Landwirte profitieren von den Erfahrungen der Deutschen. Ein positiver Nebeneffekt: Durch bessere Erträge auf den Feldern sinkt auch die Armut im Land.

Ein Film von Juri Rescheto

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema