1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Ephraim Kishon für Lebenswerk geehrt

Der Schriftsteller Ephraim Kishon (77) wird für sein Lebenswerk mit dem Israel-Preis 2002 ausgezeichnet. Israelische Medien berichteten am Montag, die höchste Auszeichnung des Staates solle Kishon am Unabhängigkeitstag (17. April) verliehen werden. Der Preis ist mit 50.000 Schekel (knapp 12.200 Euro) dotiert. Die Jury nannte Kishon in ihrer Begründung ein aus dem Feuer des Holocaust gerettetes Licht, das zu "einem der wichtigsten Satireschreiber der Welt aufstieg". Kishon, als Franz Hoffmann in Budapest geboren, hatte im Zweiten Weltkrieg deutsche, ungarische und russische Arbeitslager überlebt. Kishon besitzt die israelische Staatsbürgerschaft. Mehr als 50 seiner Bücher wurde ins Deutsche übersetzt, allein in Deutschland beträgt die Auflage etwa 30 Millionen Exemplare.

  • Datum 18.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/20TP
  • Datum 18.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/20TP