1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Entwarnung nach neuer Drohung in Dallas

Zwei Tage nach den Polizistenmorden in Dallas hat eine anonyme Drohung die Beamten in der texanischen Stadt erneut in Aufregung versetzt. Die Suche nach einer verdächtigen Person blieb ergebnislos.

Berichte, wonach die Polizeizentrale abgeriegelt worden sei, wurden von der Behördenleitung zurückgewiesen. Nach einer anonymen Drohung gegen die Sicherheitskräfte in der gesamten Stadt ist das Polizeipräsidium aber in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden.

Die Drohung werde "sehr ernst" genommen, hatten lokale Medien am Samstagabend (Ortszeit) aus einer schriftlichen Mitteilung der Polizei zitiert. Daher seien die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt worden.

Den Berichten zufolge bezogen Spezialkräfte vor dem Präsidium Position. Auf umliegenden Dächern waren Scharfschützen zu sehen.

Berichte über maskierten Verdächtigen

Die Aktivitäten der Beamten konzentrierten sich auf eine Parkgarage hinter dem Polizeigebäude. Lokale TV-Stationen hatten berichtet, dort könnte sich eine maskierte Person verschanzt haben. Bei einer Durchsuchung der Garage wurde aber kein Verdächtiger gefunden.

Seit in der Nacht zum Freitag ein Heckenschütze während einer Demonstration gegen Polizeigewalt

fünf Beamte erschossen

hat, ist die Polizei in Dallas besonders wachsam.

gri/cgn (dpa, rtr, afp)

Die Redaktion empfiehlt