1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Entführer von Cleveland in 977 Punkten angeklagt

Die Liste der Verbrechen ist lang: Entführung, 446-fache Vergewaltigung, siebenfache sexuelle Nötigung und so weiter. Ariel Castro, der Entführer aus Cleveland, muss möglicherweise mit der Todesstrafe rechnen.

Ariel Castro hatte rund zehn Jahre lang drei Frauen in der US-amerikanischen Stadt Cleveland in Ohio gefangen gehalten und mutmaßlich gequält und vergewaltigt. Die 576 Seiten lange aktuelle Anklageschrift enthält insgesamt 977 Vergehen. "Die vorgelegte Anklageschrift bringt uns der Aufklärung dieses grausamen Falls einen Schritt näher", sagte der Staatsanwalt von Cuyahoga County, Tim McGinty.

Ariel Castro mit seinen beiden Verteidigern Jaye Schlachet (rechts) und Craig Weintraub (links) (Foto: REUTERS)

Ariel Castro mit seinen beiden Verteidigern bei einer Anhörung

Die neue Anklageschrift ist deutlich umfangreicher als eine ältere, in der nur die mutmaßlichen Vergehen in den ersten viereinhalb Jahre der Gefangenschaft enthalten waren. Die Ermittlungen gingen aber weiter, und auch die Vorbereitungen für den bevorstehenden Prozess gegen den ehemaligen Busfahrer seien noch nicht beendet. Der Prozess gegen Castro soll Anfang August beginnen.

Castro droht die Todesstrafe 

Castros Verteidiger ließen durchblicken, dass der Angeklagte wie bereits bei der älteren Anklageschrift auf unschuldig plädieren werde, wenn er die Todesstrafe zu befürchten habe. Ein Anklagepunkt könnte für den 53-Jährigen die Todesstrafe zur Folge haben: Er soll eines seiner Opfer geschwängert und dann so misshandelt haben, dass die junge Frau das Kind verlor.

Amanda Marie Berry (links, heute 27 Jahre) und Georgina Lynn Dejesus (heute 23 Jahre) (Foto: Reuters)

Amanda Marie Berry (links, heute 27 Jahre) und Georgina Lynn Dejesus (heute 23 Jahre)

Die drei entführten Frauen Amanda Berry, Gina DeJesus und Michelle Knight hatte Castro zwischen August 2002 und September 2004 entführt und in seinem Haus gefangen gehalten. Im Mai dieses Jahres wurden sie entdeckt und befreit, nachdem es eine der Frauen geschafft hatte, einen Nachbarn auf sich aufmerksam zu machen.

Zwei Monate nach ihrer Befreiung hatten die Frauen, die heute im Alter zwischen 23 und 32 Jahren sind, ihr Schweigen gebrochen: In einem auf YouTube veröffentlichten Video hatten sie sich bei der Öffentlichkeit für die Unterstützung und die Spenden bedankt.

nem/re (dpa, ap)

Audio und Video zum Thema