1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frauenfußball-Europameisterschaft

England und Spanien im EM-Viertelfinale

Die Fußballerinnen aus England und Spanien lösen bei der EM in den Niederlanden die letzten Tickets für die Runde der besten Acht. England gewinnt auch mit einer B-Elf, Spanien kommt trotz einer Niederlage weiter.

UEFA Fußball Frauen Euro 2017 | Portugal - England (picture-alliance/empics/M. Egerton)

Nikita Parris (2.v.r.) erzielte das 2:1-Siegtor für England gegen Portugal

England und Spanien haben bei der Frauenfußball-EM in den Niederlanden das Viertelfinale erreicht. Mitfavorit England schloss die Vorrunde durch einen 2:1 (1:1)-Sieg gegen Portugal als Gruppensieger ab und trifft in der nächsten Runde am Sonntag auf die ebenfalls hoch gehandelten Französinnen. Spanien sicherte sich in der Gruppe D trotz einer 0:1 (0:1)-Niederlage gegen Schottland Platz zwei. Die Spanierinnen bekommen es in der Runde der letzten Acht, ebenfalls am Sonntag, mit dem überraschend starken EM-Neuling Österreich zu tun.

Starke EM-Debütanten

England ging in Tilburg durch einen Treffer von Toni Duggan (7. Minute) in Führung. EM-Debütant Portugal zeigte sich von dem Rückstand wenig beeindruckt und glich wenig später durch Carolina Mendes zum 1:1 (17.) aus. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit schoss Nikita Parris das Siegtor (48.) für das englische Team, das mit einer B-Elf angetreten war. Für die Engländerinnen war es der dritte Erfolg im dritten EM-Spiel.

Schottlands Torschützin Caroline Weir. Foto: Getty Images

Caroline Weir sorgte mit ihrem Treffer für den ersten Sieg eines schottischen Frauenteams bei einer EM

Im anderen Gruppenspiel erzielte Caroline Weir (42.) den entscheidenden Treffer für Schottland zum überraschenden 1:0 gegen Spanien, das vor dem Turnier zu den Mitfavoriten gezählt worden war. Für die EM-Debütantinnen aus Schottland war es der erste Turniersieg. Dennoch landeten sie in der Endabrechnung der Gruppe D nur auf Rang drei vor Portugal, das bei einem Unentschieden gegen England im Viertelfinale gestanden hätte.

Titelverteidiger Deutschland trifft am Samstag (Anpfiff 20.45 MESZ, ab 20.30 Uhr im DW-Liveticker) in der Runde der letzten Acht auf Dänemark. Zuvor (18 Uhr) spielt Gastgeber Niederlande gegen Schweden.

sn (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt