1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Energiewende - Was kostet der Atomausstieg?

Der Atomausstieg in Deutschland ist beschlossene Sache. Bis 2022 sollen die Meiler stillgelegt und der Atommüll entsorgt werden. Doch der Rückbau der Atomkraftwerke und die Entsorgung des radioaktiven Mülls sind aufwändig und teuer. Als Betreiber der Kraftwerke sind die vier großen Energiekonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall dafür verantwortlich.

Video ansehen 04:24

Sie haben ca. 36 Milliarden Euro Rückstellungen gebildet, doch die wahren Kosten sind nicht überschaubar. Insbesondere die Endlagerung des Atommülls ist bisher noch ungeklärt und birgt schwer kalkulierbare Risiken - noch bis weit in die Zukunft. In Salzgitter wird der Schacht Konrad ausgebaut - hier soll Atommüll gelagert werden. Ein teures Vorhaben, das auch den Protest der Bevölkerung nach sich zieht. Claudia Laszczak über unbekanntes Terrain und teure Pläne.