1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Enel steigt über Frankreichs EDF in Kernkraft ein

Der teilstaatliche italienische Energiekonzern ENEL steigt auf dem Umweg über Frankreich in die Kernkraft ein. Im Rahmen des französisch-italienischen Gipfels in Nizza vereinbarte ENEL am Freitag eine Beteiligung von 12,5 Prozent am im Bau befindlichen Europäischen Druckwasserreaktor (EPR) im französischen Flamanville. Der französische Staatskonzern EDF, der größte Atomkraftproduzent der Welt, gewährte ENEL zudem eine Option auf eine entsprechende Beteiligung an fünf weiteren EPR-Projekten bis 2023. EDF bekomme das Recht, sich entsprechend an möglichen Kernkraftprojekten der ENEL in Europa zu beteiligen, teilte EDF mit.