1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Empanadas de Carne

Empanadas, gefüllte Teigtaschen, sind in vielen südamerikanischen Ländern bekannt. Hier eine argentinische Variante - mit Alternativen.

Zutaten:

Für den Teig:

750 g Mehl

250 g Schmalz (wahlweise auch Butter oder Margarine)

1 TL Salz

Brühe

Für die Füllung:

500 g Hackfleisch vom Rind

4 Zwiebeln

4 EL Schmalz

1 EL Paprikapulver, edelsüß

Salz

Oregano

1 EL Mehl

½ Tasse gehackte grüne Oliven ohne Kerne

Brühe, eine Kelle

3 hart gekochte Eier - in Stücke geschnitten

sowie

mehrere Eigelb

Öl zum Sieden

Zubereitung:

Schmalz, Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Kellenweise Brühe dazugeben und kneten, bis sich eine feste, nicht brüchige Masse bildet. Diese kann dann später ausgerollt werden und mit einer Form in Scheiben von etwa 10-12 cm Durchmesser ausgestochen werden.

Schmalz in einer Pfanne erhitzen. Gehacktes dazugeben und anbraten. Süßen Paprika und Zwiebeln untermischen. Wenn die Zwiebeln Farbe annehmen, eine Kelle Brühe, etwas Salz, Oregano und Mehl dazugeben. Gut vermischen und aufkochen lassen. Erkalten lassen. Oliven und Eierstückchen dazugeben.

Auf jede Scheibe erkaltete Füllmasse geben - dabei die Ränder möglichst frei lassen. Rand mit Eigelb bestreichen. Die Empanadas in der Mitte umklappen. Die "Naht" stückchenweise umklappen. Die so "verschlossenen" Empanadas mit Eigelb bestreichen und in Öl sieden lassen - wahlweise auch im Ofen backen.

Alternativfüllungen:

Käse raspeln, Schinken würfeln, vermischen und als Füllung verwenden.

Statt Oliven Rosinen in die Füllung geben.

Für Fischliebhaber: eine Tunfischfüllung.

Die Redaktion empfiehlt