1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

EM-Qualifikation: Mageres Remis gegen Zypern

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kam in der EM-Qualifikation gegen Außenseiter Zypern nicht über ein 1:1 hinaus. Trotz des ersten Punktverlustes hat die DFB-Elf die Tabellenführung in der Gruppe D übernommen.

Sein 35. Länderspieltor reichte nicht zum Sieg: Michael Ballack

Sein 35. Länderspieltor reichte nicht zum Sieg: Michael Ballack

Nach einer schwachen Leistung schaffte das Team von Bundestrainer Joachim Löw am Mittwochabend (15.11.) in Nikosia nur ein dürftiges 1:1 (1:1) gegen Zypern und setzte damit einen enttäuschenden Schlusspunkt unter das erfolgreiche WM-Jahr.

Kapitän Michael Ballack brachte den WM-Dritten in der 15. Minute mit seinem 35. Länderspieltor in Führung, Ioannis Okkas erzielte vor 16.000 Zuschauern im GSP-Stadion kurz vor der Pause (43.) den verdienten Ausgleich für die Mannschaft von der Mittelmeerinsel.

Miroslav Klose - bemüht aber erfolglos

Miroslav Klose - bemüht aber erfolglos

Damit musste die DFB-Elf ausgerechnet vor dem Duell gegen den schärfsten Rivalen Tschechien am 24. März 2007 in Prag einen Dämpfer hinnehmen. In dieser Partie fehlen auch noch Torjäger Miroslav Klose und Abwehrspieler Clemens Fritz, die sich wegen Foulspiels jeweils die zweite Gelbe Karte im Wettbewerb einhandelten.

"Wir haben alles versucht"

"Wir müssen auch mal damit leben, dass wir nur unentschieden spielen", sagte Löw nach seinem sechsten Spiel als Bundestrainer, dem ersten, das nicht mit einem Sieg endete. "Wir haben gemerkt, dass nicht alle die nötige Frische hatten. Wir haben alles versucht, alles gegeben, aber bei einigen lassen doch allmählich die Kräfte nach."

Arne Friedrich war gegen Michael Constantinou nicht immer auf der Höhe

Arne Friedrich war gegen Michael Constantinou nicht immer auf der Höhe

Ohne die Stammkräfte Lukas Podolski und Bernd Schneider fehlten der deutschen Mannschaft gegen den 80. der Weltrangliste Offensivfreude und Durchschlagskraft. Zwar war Ballack in seinem 75. Länderspiel einmal mehr der Lenker im Mittelfeld und glänzte mit seinem 35. DFB-Tor auch erneut als Vollstrecker, doch wurde der 30-jährige Kapitän in seinem Bemühen von den Teamkollegen allzu oft allein gelassen.

Bei der Besetzung der Abwehr sorgte Löw für eine Überraschung. Nach gerade überstandener Fersen-Operation bei Per Mertesacker scheute der Bundestrainer bei dem Bremer noch das Risiko eines Einsatzes und vertraute stattdessen der schon beim 4:1 in der Slowakei erprobten Innenverteidigung mit Arne und Manuel Friedrich. Beide hatten vor allem mit den quirligen Okkas und Michail Konstantinou ihre liebe Mühe.

Hildebrand kalt erwischt

Lehmann-Vertreter Timo Hildebrand verbrachte in seinem fünften Länderspiel einen ruhigen Abend im Tor, ehe er in der 43. Minute durch den nicht unhaltbar scheinenden Schuss von Okkas kalt erwischt wurde. Gegen den immer mutiger werdenden Außenseiter fehlten der deutschen Mannschaft im zweiten Durchgang Ideen und Mittel. Schweinsteiger und dem eingewechselten Mike Hanke boten sich noch die Möglichkeiten zum zweiten Treffer, doch beide vergaben kläglich.

Trotz des Unentschiedens führt Deutschland in der Gruppe D der Qualifikation zur Europameisterschaft 2008 mit zehn Zählern dank des besseren Torverhältnisses vor den punktgleichen Tschechen. (ms)


So haben sie gespielt:

Zypern: Georgallidis (Omonia Nikosia/24/6) - Theodotou (Omonia
Nikosia/32/63 - 80. Charalambous/PAOK Saloniki/26/21), Louka
(Anorthosis Famagusta/28/18), Lambrou (Anorthosis Famagusta/29/24), Ilia (APOEL Nikosia/28/21) - Charalambidis (PAOK Saloniki/25/29), Makridis (APOEL Nikosia/24/23), Michail (APOEL Nikosia/29/37 - 68. Krassas/Apollon Kalamaria/24/9), Aloneftis (AE Larissa/23/14) - Konstantinou (Olympiakos Piräus/28/53), Okkas (Olympiakos Piräus/29/74 - 73. Charis Nikolaou/AEK Larnaka/32/15)

Deutschland: Hildebrand (VfB Stuttgart/27/5) - Fritz (Werder
Bremen/25/3), Arne Friedrich (Hertha BSC/27/48), Manuel Friedrich
(FSV Mainz 05/27/6), Lahm (Bayern München/23/30) - Odonkor (Betis Sevilla/22/10 - 79. Hitzlsperger/VfB Stuttgart/24/20), Frings
(Werder Bremen/29/64), Ballack (FC Chelsea/30/75), Schweinsteiger
(Bayern München/22/41) - Klose (Werder Bremen/28/67), Neuville (Bor.Mönchengladbach/33/65 - 62. Hanke/VfL Wolfsburg/23/10)

Schiedsrichter: Fröjdfeldt (Schweden) - Zuschauer: 16.000

Tore: 0:1 Ballack (15.), 1:1 Okkas (43.)

Gelbe Karten: Louka, Okkas, Charalambidis / Lahm, Fritz, Klose

WWW-Links