1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frauen-Nationalmannschaft

EM-Aus für Alexandra Popp

Bundestrainerin Steffi Jones muss zwei Wochen vor der Frauenfußball-EM in den Niederlanden einen Rückschlag hinnehmen: Die erfahrene Stürmerin Alexandra Popp fällt wegen einer Verletzung aus - wie schon vor vier Jahren.

Ohne Alexandra Popp muss die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft die Europameisterschaft vom 16. Juli bis 6. August in den Niederlanden bestreiten. Die erfahrene Stürmerin vom deutschen Meister VfL Wolfsburg fällt wegen eines Meniskusrisses und einer Außenbanddehnung im linken Knie aus. Sie steht nicht im endgültigen EM-Kader der 23 Spielerinnen, den Bundestrainerin Steffi Jones am Freitag in der Sportschule Kamen-Kaiserau nominierte.

"Bittere Nachricht"

"Das trifft uns hart und ist eine bittere Nachricht, vor allem auch für Alex", sagte Jones zum Ausfall Popps. Die 26 Jahre alte Olympiasiegerin von Rio 2016 hatte sich die Verletzung am vergangenen Mittwoch bei einem Trainingsspiel in Kamen zugezogen. Popp, die in ihren bisher 80 Länderspielen 35 Tore erzielte, hatte bereits die EM-Endrunde 2013 in Schweden wegen einer Knöchelverletzung verpasst. Nach Simone Laudehr und Melanie Leupolz (beide Bayern München) ist die Stürmerin die dritte erfahrene Spielerin, auf die Bundestrainerin Jones wegen einer Verletzung verzichten muss.

Letzter Test gegen Brasilien

Aus dem vorläufigen Aufgebot des Titelverteidigers mussten weitere fünf Akteurinnen gestrichen werden, darunter - wie vorher vereinbart - die beiden Torhüterinnen Lisa Schmitz (Turbine Potsdam) und Carina Schlüter (SC Sand). Zudem schafften Johanne Elsig (Potsdam), Pauline Bremer (Olympique Lyon) und Lea Schüller (SGS Essen) nicht den Sprung in den EM-Kader. "Wir hatten eine kurze, aber intensive Vorbereitungszeit, in der wir viele Erkenntnisse sammeln konnten. Am Ende waren es knappe Entscheidungen, denn die Qualität unserer Mannschaft ist sehr hoch", begründete Jones ihre Entscheidung. Am kommenden Dienstag (Anstoß 17.45 Uhr MESZ) bestreitet die DFB-Elf in Sandhausen gegen Brasilien ihr letztes Test-Länderspiel vor der Abreise in die Niederlande am 12. Juli. In der EM-Vorrunde trifft Deutschland auf Schweden (17. Juli), Italien (21. Juli) und Russland (25. Juli).

sn/ck (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema