1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

"Elphi" lockte vier Millionen Besucher

Seit ihrer Fertigstellung am 4.11. 2016 besuchten rund vier Millionen Menschen die Elbphilharmonie in Hamburg. Die für die Öffentlichkeit kostenlos zugängliche Plaza und die Rolltreppe sind Publikumsmagneten.

Täglich strömen bis zu 17.000 Hamburger und Gäste aus aller Welt auf die Aussichtsplattform auf dem Dach des ehemaligen Kaispeichers im Hafen, wie die Stadt mitteilte. Damit habe die Elbphilharmonie etwa so viele Besucher wie die Sixtinische Kapelle in Rom und habe sich in kürzester Zeit zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands entwickelt. Etwa 660.000 der vier Millionen Besucher seien im Besitz einer Konzertkarte gewesen, hieß es.

Die Plaza mache die außergewöhnliche Architektur der Elbphilharmonie und den besonderen Ort, an dem sie erbaut wurde, am besten aus nächster Nähe erlebbar, so die Stadt. Immer wieder würden vor der Hafenkulisse Heiratsanträge inszeniert. Auch wählten Brautpaar die Kulisse gerne für einen Fototermin. Daneben sei die "Tube", eine 80 Meter lange und leicht gebogene Rolltreppe, ein Anziehungspunkt. Sie sei im ersten Jahr ihres Bestehens fast 5500 Stunden in Betrieb gewesen und habe dabei 65.000 Umdrehungen vollführt.

Den ersten Geburtstag ihrer "Elphi" feiern die Hamburger am 4. November laut Angaben mit einem bunten Programm von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Wer an diesem Tag selbst Geburtstag hat, erhalte ein kleines Geschenk. Geburtstagskinder, die vor 11.00 Uhr sich meldeten, nähmen an einer Verlosungsaktion für Konzertkarten, Hotel-Übernachtung und Abendessen teil.

Die Elbphilharmonie im Westen der Hamburger HafenCity sollte ursprünglich 2010 fertiggestellt werden; die anfangs veranschlagten Baukosten vervierfachten sich auf rund 800 Millionen Euro. Am 4. November 2016 wurde der Bau dann offiziell vom Baukonzern Hochtief an die Stadt Hamburg übergeben. Die offizielle Einweihung fand am 11. Januar mit einem Festakt und einem sich anschließenden Konzert statt. In der laufenden Spielsaison 2017/18 sollen rund 600 Konzerte stattfinden.

is/ks (kna, epd, dpa)

Die Redaktion empfiehlt