1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Elektroauto noch lange kein Massenprodukt

Wann fahren wir elektrisch? +++ Deutsche Konzerne exportieren sich selbst +++ Deutsche Börse lockt Aktionäre mit Sonderdividende

default

Immer mehr Menschen wollen mobil sein, und zwar mit ihrem eigenen Fahrzeug. Der steigende Wohlstand insbesondere in Schwellenländern wie China und Indien macht das möglich. Allerdings: Wenn keine Alternativen zum Verbrennungsmotor gefunden werden, ist der Infarkt der Umwelt programmiert. Fahren mit Strom scheint derzeit die wahrscheinlichste Zukunftslösung zu sein. Um beim Geschäft mit Elektromobilität große Teile vom Kuchen zu ergattern, hat weltweit auch ein Wettlauf der Hersteller und Regierungen eingesetzt.

Exportschlager Deutschland - Unsere Konzerne exportieren sich selbst: Volkswagen hat vor kurzem ein Werk in den USA eingeweiht, Daimler baut in Indien, Henkel investiert in China - um nur einige Beispiele zu nennen. In der neuen Phase der Globalisierung sind offenbar deutsche Werte und Werke gefragt wie nie zuvor. Doch schlummern darin nicht auch Gefahren?Verschwindet etwa irgendwann mal die Produktion im eigenen Land? Wir sprechen mit Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank.

Die Fusion zwischen der Deutschen Börse und der New Yorker Börse ist noch nicht in trockenen Tüchern, sie hängt auch noch von der Zustimmung der Aktionäre ab. Und denen will man das Ganze jetzt mit einer Sonderausschüttung schmackhaft machen. Immerhin zwei Euro je Aktie soll es zusätzlich geben. Gleichzeitig hat die Deutsche Börse die weltgrößte Terminbörse Eurex komplett übernommen. Aus Sicht der Händler ein kluger Schachzug.

Audio und Video zum Thema