1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Elektro-Autos auf japanischer Automesse

Wegen der globalen Wirtschaftskrise ist die traditionelle japanische Automesse Tokyo Motor Show diesmal nur eine Regionalschau. Namhafte Konkurrenten aus Europa und den USA haben die Teilnahme abgesagt. Dafür trumpfen Japans Autobauer mit skurrilen und futuristischen Studien von Autos auf. Hoch im Kurs sind Konzepte für Elektro-Autos. Mit gerade einmal 108 Unternehmen ist die Beteiligung an der 41. Tokyo Motor Show, die von Samstag für die Öffentlichkeit die Tore öffnet, so niedrig wie nie zuvor. Aus dem Ausland sind lediglich drei Anbieter dabei: die deutsche Alpina Burkard Bovensiepen GmbH, die seit Jahrzehnten BMW-Modelle umrüstet und veredelt, die Group Lotus plc und die britische Firma Caterham Cars. Alle anderen Autokonzerne aus Übersee bevorzugten in diesem Jahr, auf der Autoschau in Schanghai zu erscheinen, schließlich entwickelt sich der Markt in China viel dynamischer als zum Beispiel in Japan.