1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Eintracht und Düsseldorf verpassen Spitze

Eintracht Frankfurt und Düsseldorf haben sich im Topspiel nur Unentschieden getrennt. St. Pauli ist jetzt Spitze. 1860 München gewinnt sein drittes Pflichtspiel in Folge. Rostock und Duisburg bleiben im Tabellenkeller.

Frankfurts Erwin Hoffer (l.) spielt gegen Duesseldorfs Johannes van den Bergh.(Foto: dapd)

Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf haben im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die beiden Traditionsklubs trennten sich vor 42.000 Zuschauern 1:1 (1:0). Frankfurts Sebastian Jung (3. Minute) hatte den Erstliga-Absteiger in Führung gebracht. Nach der Pause kamen die Fortunen durch Maximilian Beister (54.) zum verdienten Ausgleich. Beide Teams bleiben ungeschlagen und haben zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC St. Pauli (10).

Hungrige Löwen

Manuel Schäffler von München jubelt über sein Tor zum 4:0. (Foto: dpa)

Schäffler machte das vierte Tor

Am 3. Spieltag hatte der TSV 1860 München auswärts in Cottbus mit 5:0 gewonnen. Diesmal war gegen Erzgebirge Aue nach dem vierten Tor Schluss. Mit dem deutlichen 4:0 (2:0)-Sieg demonstrierte der Traditionsklub aus Bayern erneut seine starke Form. Denn auch das Pokalspiel beim VfL Osnabrück hatten die Löwen für sich entschieden. Für Erzgebirge Aue war es die zweite Niederlage in der noch jungen Saison.

In der Partie MSV Duisburg gegen Hansa Rostock hofften beide Mannschaften, den ersten Dreier zu gewinnen. Doch stattdessen endete die Partie torlos Unentschieden 0:0. So bleiben die zwei Teams im unteren Tabellenfeld. Der FSV Frankfurt hatte auswärts beim FC Ingolstadt 04 zunächst geführt. Doch die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg wurden in der zweiten Halbzeit zunichte gemacht, als die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann den Ausgleich zum 1:1 (0:1) erzielte. Der FSV bleibt damit 14., Ingolstadt kommt vom vorletzten Platz nicht weg.

Aachen weiter ohne Punkt

Es geht aber noch schlechter. Alemannia Aachen ist einen Rang hinter Ingolstadt und damit auf dem letzten Tabellenplatz. Beim 0:2 (0:0) gegen Energie Cottbus war den Aachenern die Verunsicherung nach dem schlechten Saisonstart mit null Punkten und nur einem Tor deutlich anzumerken. Nach dem ersten Gegentor schwächte sich die Alemannia auch noch selbst, indem der erst fünf Minuten zuvor eingewechselte Sergiu Radu wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte sah. Den Gästen gelang mit dem Auswärtssieg die Wiedergutmachung für die 0:5-Heimniederlage am vergangenen Spieltag gegen 1860 München. Cottbus ist vorläufig auf den vierten Tabellenplatz vorgerückt.

Fürth mit dem dritten Sieg in Folge

Fürths Manschaft jubelt geschlossen nach dem 0:1 Treffer durch Nöthe. (Foto: dpa)

Dritter Sieg in Folge für Fürth

Noch besser, auf Rang zwei, steht Greuther Fürth - wegen des besseren Torverhältnisses. Die Spielvereinigung setzte sich in Paderborn mit 1:0 (0:0) durch. Spielerisch hatte die Mannschaft von Mike Büskens zwar wenig zu bieten, aber im Gegensatz zu Paderborn erzielte sie wenigstens ein Tor. Das Ost-Duell zwischen Dynamo Dresden und Union Berlin hat der Gastgeber gewonnen - und wie: Mit 4:0 (1:0) setzten sich die Dresdener gegen die Mannschaft aus der Hauptstadt durch. Für Union war es die zweite deutliche Niederlage in der noch jungen Saison nach dem 0:4 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Für den Aufsteiger aus Dresden war der es der erste Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga nach mehr als fünf Jahren Abwesenheit aus der zweithöchsten deutschen Fußballklasse.

Braunschweig holt Rückstand auf

Drittliga-Meister Braunschweig hat sich mit 3:1 (2:1) beim Karlsruher SC durchgesetzt. Nach dem Rückstand drehten die Gäste mit hoher Laufbereitschaft und großem Engagement noch die Partie und gewannen am Ende verdient. Für das Team aus Niedersachsen ist es bereits der dritte Saisonsieg und nach dem Pokal-Aus gegen Bayern München und der Niederlage vergangene Woche gegen Eintracht Frankfurt wieder ein Erfolgserlebnis. Für die Tabellenführung hat es aber dennoch nicht gereicht. Denn auch St. Pauli gewann sein Auswärtsspiel bei VfL Bochum mit 2:1 (1:1) und übernimmt damit Platz eins in der 2. Liga.

Autorin: Sarah Faupel
Redaktion: Arnulf Boettcher